[Rezension] Das Lächeln der Sterne von Nicholas Sparks








Autor: Nicholas Sparks

Titel: Das Lächeln der Sterne
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 256
Genre: Roman
ISBN: 978-3-453-50374-8
Preis: 7,95€
Coverrechte liegen beim oben genannten Verlag

Inhalt


Seit dem Tod ihres Mannes hat Amanda jeden Lebenswillen verloren und kann auch ihre beiden kleinen Söhne nicht mehr versorgen. Ihre Mutter Adrienne will Amanda Mut machen und beschließt, ihr ein Stück ihrer eigenen Vergangenheit anzuvertrauen, ein Geheimnis, das sie bis jetzt in ihrem Herzen verschlossen gehalten hatte.


Meine Meinung


Ich denke, es ist jetzt offiziell: Nicholas Sparks und ich liegen definitiv nicht auf einer Wellenlänge! Ich habe immer gedacht, wenn alle seine Bücher verfilmt werden, müssen ja auch die Bücher gut sein, aber da habe ich mich wohl getäuscht. Allein der Trailer zum Film "Das Lächeln der Sterne" hat mir klar gemacht, dass für den Film einiges dazu gedichtet wurde. Zum Glück habe ich nur noch ein Buch von ihm hier rumstehen, denn nachdem mich auch "Das Lächeln der Sterne" absolut nicht fesseln konnte, gebe ich den Autor wohl lieber auf!

"Das Lächeln der Sterne" behandelt zwar viele schmerzhafte Themen, wie das Verlassenwerden oder den Tod des Ehepartners zu erleben, aber damit ist die Dramatik auch schon am Anfang des Buches verpufft. Adrienne versucht ihrer Tochter nach dem Tod ihres Mannes zwar wieder Mut zu machen und erzählt eine (womöglich) ergreifende Geschichte aus ihrem Leben, die ihr nach einem großen Verlust wieder Mut gemacht hat, aber leider ist der Verlauf und Ausgang dieser Geschichte mehr als vorhersehbar. Die Liebe und Romantik kam mir in dieser Geschichte absolut zu kurz, was aber durchaus auch an der Kürze des Buches liegen kann. 

An die Satzformationen und den Schreibstil musste ich mich die ersten Seiten auch wirklich gewöhnen und ich erinnere mich, dass das auch im letzten Buch (Wie ein einziger Tag) so gewesen ist. Zum Glück haben die Bücher von Nicholas Sparks nicht so viele Seiten und man kann sich trotzdem schnell durchquälen. Aber auch vom Schreibstil abgesehen, hat diesem Buch einiges gefehlt. Nach dem Zuklappen des Buches hatte ich eher ein sehr unbefriedigendes Gefühl und das sollte wirklich kein Buch der Welt hinterlassen!


Fazit


Ein Buch, das nur so vor sich her plätschert und keine Überraschungen bereithält!





Wake up - Kick ass

Wir alle haben unsere Hochs und Tiefs sei es im Sport, der gesunde Ernährung oder in der Uni oder der Arbeit. Manchmal verliert man sich in den Tiefen der Abgründe, die da auf einen warten und findet nur schwer wieder hinaus. Manchmal braucht man lange, um zu merken was einem fehlt, und manchmal ist man einfach nur zu schwach um wieder aufzustehen und zu kämpfen. Gerade beim Thema Abnehmen geht es, allein durch die Waage, mal hoch und mal runter. Es gibt Zeiten, da ist dir egal was die Waage sagt und fühlst dich gut. Aber es gibt auch Zeiten in denen zweifelst.


"If you are tired of starting over,
stop giving up"
 

Neues Jahr - neue Vorsätze und überall sollte es an Motivation sprießen. Überall nur nicht bei mir. Einer meiner Vorsätze war, dass ich alles entspannter angeht möchte. Keine abstrusen Vorgaben beim Laufen, kein Druck und dafür viel Spaß, bei allem was ich tue. Und ich fühlte mich gut damit - bis gestern. Das morgendliche Wiegen hat im letzten Jahr zum Aufstehen gehört wie Zähneputzen. Mittlerweile habe ich mich nur noch sporadisch gewogen. Mit der Zahl war ich zufrieden und sie hat sich auch über Wochen nicht geändert. Also who cares? Doch durch meine Prüfungsphase hat sich doch einiges verändert. Zu viel unregelmäßiges Essen, zu viel Süßes und Null Bewegung. Letzte Woche war ich mit meinem Freund 2 Stunden spazieren und hatte am nächsten Tag ernsthaft Muskelkater davon - so wenig habe ich mich bewegt. Gerade wenn die Sonne, wie an den letzten Tagen, so schön scheint, vermisse ich es zu laufen. Die Natur, die Luft und die Freiheit im Kopf. Warum ich nicht einfach Laufen gehe? Ich habe Seit Anfang Oktober (fast) keinen Sport getrieben. Klar, ich habe durch 6wbb mal hier und da ein paar Übungen gemacht, aber so richtig Sport war das nicht.. Meine Lauferfolge haben im letzten Jahr mit einem 15km und einen 5km Lauf, mit neuer Rekordzeit, geendet. Ich habe einfach keine Lust frustriert zu sein, wenn ich jetzt nicht mal mehr die 3km am Stück schaffe..


"It´s not about how you start -
it´s about how you finish"
 
 
Es bleiben also zwei Möglichkeiten: Neu starten oder den Kopf in den Sand stecken! Ihr könnt raten, welche Variante ich wähle ;) Meine erste Sporteinheit nach so langer Zeit war allerdings kein Lauf, sondern bestand aus The Biggest Loser, meinem Crosstrainer und meiner Exercise Mat. Ich habe es so vermisst, dass mich amerikanische Trainer anschreien!! Klar, ist es doof zu sehen, dass ich all meine Lieblingsübungen kaum noch ausführen kann ohne dass meine Arme zittern oder meine Bauchmuskeln schmerzen, aber auch das geht wieder vorbei!
 
 
"You don´t have to be great to start,
but you have to start to be great!"
 

 
Wäre es nicht toll sich diesen Sommer in Tops und kurzen Hosen wohl zu fühlen? Diesen Sommer öfter mal das Freibad zu besuchen und sich wohl zu fühlen? Richtig! Und deshalb wird jetzt wieder losgelegt! Es ist noch nicht zu spät für einen Sommer-Body 2015


[Rezension] 40 Stunden von Kathrin Lange








Autor: Kathrin Lange

Titel: 40 Stunden
Verlag: Blanvalet
Seitenanzahl: 416
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-38129-6
Preis: 9,99€
Coverrechte liegen beim genannten Verlag


Inhalt


Als Faris Iskander – Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen – ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird, ahnt er nicht, dass dies der Beginn eines wahren Albtraums ist. Denn ihm bleiben nur 40 Stunden, um das Opfer zu finden. Versagt er, wird der Täter überall in Berlin Bomben zünden. Während Zehntausende von Menschen nichtsahnend den ökumenischen Kirchentag feiern, stellt sich Faris dem Wettlauf gegen die Zeit. Als er plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall findet, muss er feststellen, dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte…




Meine Meinung


Manchmal fängt man ein Buch an und weiß genau, dass man es lieben wird. Bei 40 Stunden von Kathrin Lange trifft dies zu 100% zu! Durch den flüssigen Schreibstil und die vielen Cliffhanger, bleibt einem eigentlich auch gar nichts anderes übrig, als das Buch zu verschlingen!

Die Hauptfigur Faris finde ich besonders gelungen. Als Ermittler einer Sondereinheit für religiöse Verbrechen mit ägyptischem Aussehen hat man es nicht gerade einfach. Gerade, wenn das Thema Bombendrohung in Berlin groß geschrieben wird. Der Charakter ist sympatisch und authentisch. Besonders an ihm mochte ich jedoch, dass man immer wieder mit Rassismus konfrontiert wurde und so selbst zum Überdenken eigener Vorurteile angeregt wurde.

Die Kapitel sind hauptsächlich aus der Sicht von Faris, aber man liest auch sowohl beim Bombenleger, als auch bei Besuchern des Kirchentages mit. Da man letztere natürlich auch lieb gewinnt, fiebert man ordentlich mit, denn sollte Faris nicht schnell genug ermitteln, soll das Olympiastadion mit allen Kirchentagsbesuchern gesprengt werden. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass ich selbst bis zum Schluss keine Ahnung hatte wer der Täter ist. In manchen Ermittlungen war ich zwar schneller als die Polizisten, aber das ist mir hier nicht weiter negativ aufgefallen.

Ein kleiner Minuspunkt bekommt bei mir das Ende. Zwar ist der ganze Thriller sehr schnelllebig, aber das Ende wurde mir dann doch etwas zu schnell abgefühstückt. Es wurde zwar weitestgehend alles aufgeklärt, aber für mich hat der große Knall (damit meine ich jetzt keine Bomben ;)) gefehlt.


Fazit


Ein fesselnder Thriller mit, wie ich finde, spannendem Thema! 




dm Lieblinge im Feburar

Bei der Verlosung der letzten Boxen hatte ich mich ja leider zu doof angestellt und meinen "Gewinn" nicht bestätigt. Umso glücklicher bin ich, dass ich erneut das Glück hatte und jetzt wieder das Abo für die dm Lieblinge gewonnen habe. Es war die perfekte Belohnung nach meiner Klausur am Freitag, die ich euch jetzt auch nicht länger vorenthalten will!





Manhattan Powder Rouge in der Farbe "Hot in here"
Eine sehr schöne leichte Farbe, die einen aussehen lässt wie von der Winterkälte geküsst! Macht einen gut pigmentierten Eindruck! Wird definitiv eingehender getestet, auch wenn der Pinsel irgendwie nicht so meins ist. 
Preis: 2,45€



Labello Lip Butter in der Richtung "Coconut"
Hierüber freue ich mich ganz besonders. Ich bin eh schon immer um die Lip Butter von Labello rumgetigert, aber zum Kauf konnte ich mich nie überreden. Umso schöner, dass ich jetzt trotzdem die Möglichkeit habe sie zu testen! Die Lip Butter hier ist mit Sheabutter & Mandelöl und mit Kokosnuss-Aroma. Ich bin sehr sehr gespannt!
Preis: 2,65€



Balea Verwöhnmoment-Badesalz 
Winter und Baden - gibt es etwas besseres? Das Badesalz ist mit Vanille- und Mandelmilch-Duft und riecht schon aus der Verpackung total lecker! Ich freu mich schon drauf!
Preis: 0,55€



Colgate Max-White-One-Zahncreme
Hierüber freue ich mich auch tatsächlich ziemlich! Ich wollte sie schon lange mal testen und hab jetzt endlich die Gelegenheit dazu! Ich bin gespannt, ob sie tatsächlich weißere Zähne zaubert. Ich werde darüber berichten!
Preis: 2,95€



Astor Matte Style Lip Lacquer in der Farbe 215 Just so Stylish
Musste ich direkt mal testen und kann sagen: wirklich farbintensiv! Leider nicht annähernd kussecht und verteilt sich  ziemlich schnell überallhin. Da die Farbe allerdings ziemlich knallig ist, muss ich mal gucken wann und wo ich es teste bzw. benutze!
Preis: 7,75€



Frizz Ease Shampoo
Mit Frizz Ease habe ich bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht! Daher bin ich gespannt, ob das Shampoo hält, was es verspricht. Unendliche Geschmeidigkeit, wäre doch schön, oder nicht? :)
Preis: 6,95€ 


Was sagt ihr zu der Box? Gefallen euch die Produkte?
Oder habt ihr vielleicht schon mal eines davon getestet?

[Rezension] Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover








Autor: Colleen Hoover
Titel: Weil ich Layken liebe
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 336
Genre: Jugendroman
ISBN: 978-3-423-42134-8
Preis: 8,99€
Coverrechte dtv


Inhalt


Nach dem Tod ihres Vaters zieht Layken mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder von Texas nach Michigan. Sie selbst ist darüber mehr als unglücklich. Doch bereits am ersten Tag in ihrer neuen Heimat verliebt sie sich Hals über Kopf in Will. Er ist 21, charmant, gutaussehend und ihr Nachbar. Schon bei ihrem ersten Date, bei einem Poetry Slam, kommen sich die beiden näher und Layken beginnt zu glauben, dass das Leben in Michigan vielleicht doch gar nicht so schlecht ist. Doch dann stellt sich das Leben der großen Liebe mit aller Macht in den Weg..



Meine Meinung



Mit diesem Buch hat Colleen Hoover etwas ganz besonderes geschaffen. Während des Lesens konnte sie mir wirklich jede Gefühlsregung entlocken. Ich habe geschmunzelt, gelacht, entsetzt geguckt und hatte Tränen in den Augen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach, aber dafür sehr einnehmend. Ich war auf jede neue Seite gespannt und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Das Buch selbst stand schon eine Weile auf meiner Wunschliste, da es, ich glaube, letztes Jahr ein ziemlicher Hype war. Damit ich mir aber ein eigenes Bild machen konnte und meine Erwartungen von all den guten Rezensionen nicht zu hoch sind, habe ich mir mit dem Lesen noch etwas Zeit gelassen - bis jetzt eben.

Die Hauptperson dieses Buches ist Layken, die die Geschehnisse aus ihrer Sicht berichtet. Allerdings erzählt sie uns nicht eine von diesen typischen Liebesgeschichten, die man vielleicht erwarten würde. Layken hat nach dem Tod ihres Vaters eine schwere Zeit hinter sich gebracht und doch sie soll bald feststellen, dass das Leben noch viele Stolpersteine hat, das es ihr in den Weg legen kann. Selbst das Glück mit Will hält gerade einmal drei Tage, denn dann spielt eben das Leben. Ich als Leser war von der Wendung des Buches selbst total überrascht. Will hat ebenfalls ein sehr schweres Leben, doch er kann seine Gefühle beim Poetry Slam freien Lauf lassen. Etwas, was dieses Buch wirklich besonders macht. Der Leser begleitet die Protagonisten oft zu den Slams und kann sich so durch ihre Gedichte ein besseres Bild von ihnen machen und tief in ihre Seele schauen. Will ist mit seinen 21 Jahren schon sehr verantwortungsbewusst und erwachsen, was hier der großen Liebe aber eher im Wege steht. Will ist allerdings dabei nicht unsympathisch oder einer dieser schlimmen Typen. Man merkt sehr deutlich, dass es auch ihm nicht passt, wie das Leben mit den beiden spielt.

Aber an dieser Stelle will ich gar nicht so viel erzählen, falls es doch noch jemanden geben sollte, der das Buch noch nicht gelesen hat :)


Fazit


Ein Buch voller Liebe, Wut und Trauer! Ein kleiner Schatz, bei dem vieles anders ist, als man es ursprünglich erwartet!







[Rezension] Shopaholic in Hollywood von Sophie Kinsella*








Autor: Sophie Kinsella

Titel: Shopaholic in Hollywood
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 512
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-47987-0
Preis: 9,99€
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Das siebte Abenteuer von Becky Brandon, geborene Bloomwood, führt sie nach Hollywood. Einem Ort voller Stars und Klamotten! Doch wie kann man Shopping und Stars verbinden? Ganz klar, man wird Promi-Stylistin! Das ist leichter gesagt als getan, denn die Promi-Welt hat nicht gerade auf sie gewartet. Doch es wäre kein Shopaholic-Roman, wenn Becky nicht doch durch ihre große Klappe und riskante Aktionen auf dem roten Teppich landen würde!


Meine Meinung


Sobald ich wusste, dass es einen neuen Teil der Shopaholic-Reihe gibt, konnte ich es kaum erwarten ihn in den Händen zu halten. Der letzte Teil liegt für mich zwar wirklich schon Jahre zurück und ich kann mich nicht mehr an alle Abenteuer genau erinnern, aber ich wusste, dass ich jeden Buch der Reihe geliebt habe! Sophie Kinsella trifft mit ihrem Schreibstil einfach genau meinen Geschmack. Es ist die richtige Mischung zwischen guter Unterhaltung und Frauenroman, die ihre Bücher lesenswert machen! Bis jetzt gab es noch kein Buch von Sophie Kinsella, bei dem ich nicht lachen musste und ich wurde auch dieses Mal nicht enttäuscht!

Becky Brandon in Hollywood - ein Garant für gute Unterhaltung! Klar ist auch hier Shopping wieder ein ganz großes Thema. Wie zieht man sich an, um mit den reichen Hollywood-Mums mithalten zu können? Oder noch besser, wie wird man eine von ihnen? Beckys Abenteuer in Hollywood ist dabei aber ganz gewiss kein Zuckerschlecken. Schnell stellt sie fest, dass ihre Erzfeindin Alicia sich wieder mal versucht in ihr Leben zu schleichen und zu es sabotieren. Auch ihr vorhaben sich als Promi-Stylistin in Hollywood einen Namen zu machen, scheitert in erster Linie daran, dass Promis kennen zu lernen vielleicht doch nicht so einfach ist. Aber das Schicksal hält viele Überraschungen für Becky bereit und es dauert nicht lange, bis die Paparazzis auch vor ihrer Tür stehen!

Am Anfang war ich etwas überfordert von den ganzen Ereignissen, die auf einmal in Beckys Leben passieren. Doch ich konnte mich recht schnell in Beckys rasanten Lebensstil einfühlen und mich dementsprechend anpassen. Wie auch in den anderen Teilen gibt es immer wieder kleine Einblicke in Mails für Becky, die ihre Art so liebenswert und unterhaltsam machen. Aber in Hollywood ist nicht alles gold, was glänzt. Beckys leben verläuft auch im siebten Teil mal wieder nicht nach Plan. Doch, ob sie das ganze Chaos beseitigen kann, wird in diesem Teil nicht geklärt. Das Ende verspricht einen weiteren Teil der Shopaholic-Reihe, auf den ich mich jetzt schon freue!

Fazit


Eine gelungene Fortsetzung der Shopaholic-Reihe, die in keinem Sophie-Kinsella-Fan-Regal fehlen darf!





Vielen Dank an den Goldman-Verlag für dieses Rezensionsexemplar

Wer schön sein will beim Leiden

Hier in der Blogger-Welt ist es mir noch nicht so oft begegnet, aber auf Youtube verbreitet es sich immer mehr.. Themen wie "Die schönsten Frisuren zum Workout" oder "Die süßesten Klamotten zum Sport" werden dem mehr oder weniger interessierten Leser hier näher gebracht. Und jedes Mal denke ich mir so "ernsthaft?".

Ich weiß ja nicht, wie lange ihr über eure Klamottenwahl beim Sport nachdenkt oder, ob ihr euch auch extra nochmal vor den Spiegel stellt, um euch nachzuschminken oder eben noch eine süße Frisur in die Haare zu basteln, aber ich für meinen Teil gehe da eher praktisch vor. Schrank auf, Hose und Top raus, alles an die Meiky dran, Schuhe an, Pferdeschwanz rein und los gehts! Wer zum Kuckuck macht denn bitte Sport, um dabei gut auszusehen? Spätestens, wenn man anfängt zu schwitzen, sieht sicher auch die süßeste Frisur ziemlich doof aus!

Als ich noch ins Fitti gegangen bin, habe ich mich sowieso schon immer über die Weiber gewundert, die sich VOR dem Sport in der Umkleide eben noch geschminkt haben. Mein persönliches Highlight war mal ein Mädel, dass sich über ihre Sportklamotten noch ein Fellwestchen angezogen hat und sich ernsthaft so aufs Laufband gestellt hat. Gut, die meisten von denen Schwitzen nicht, weil sie posermäßig durch die Gänge schleichen und mit ihren "Freunden" quatschen. Und auch das Fellmädchen ist auf dem Laufband nur spazieren gegangen, aber warum bezahlt man dann dafür soviel Geld?

Falls ihr aber doch anders tickt und beim Sport als heiße Mieze so richtig auffallen wollt , konnte ich folgende Tipps für euch finden:

1. Achtet darauf, dass ihr nicht bei jedem Workout die gleiche Frisur tragt.
2. Lasst unbedingt euren längeren Pony aus dem Zopf hängen, damit das Gesicht auch gut umrandet wird! (Ein klatschnasser Pony im Gesicht sieht allerdings doof aus also schön auf den Schweiß achten!)
3. Achtet darauf, dass nicht nur die Foundation und der Mascara richtig sitzen! Denn Lidstrich und Lipgloss sind Pflicht! Gerne auch zum Schlüssen packen und bei Bedarf nachtragen.
4. Ob florale Muster oder Neon - Die neuesten Modetrends sind Pflicht! Falls Schlapphüte mal ein Trend werden, melde ich mich auf jedem Fall wieder im Fitti an! Den Spaß muss ich mir angucken!
5. Die teuersten Marken zeigen auch anderen Sportlern, wie wichtig Sport für euer Leben ist. Also keine Tops unter 70€!
6. Macht keine zu anstrengende Übungen, denn ein verzerrtes Gesicht steht niemandem.
7. Denkt an Wechselklmaotten, solltet ihr wider erwarten anfangen zu schwitzen, rettet euch ein Sprint in die Umkleide vor peinlich berührten Blicken!
8. Ob Winter oder Hochsommer - zeigt immer möglichst viel Haut!
9. Falls ihr mal nicht genug von anderen Sportlern bewundert werdet, unterhaltet euch mit einer Freundin am besten auf einem Gerät und blockiert es für jeden der da kommt!
Und ganz wichtig 10. Lacht möglichst laut und hysterisch über jede auch nur annähernd witzige Aussage! Wäre ja schade, wenn nicht jeder mitbekommt, wie viel Spaß euch der Sport mach!


Damit steht dem Sommer-Body 2015 doch eigentlich auch schon nichts mehr im Weg :)


6-Week-Body-Boost - Die Auswertung!

Schon sind die ersten 6 Wochen des neuen Jahres vorbei. Wie schnell die Zeit doch schon wieder vergeht! Ich freue mich, dass ihr alle so gut mitgemacht habt und hoffe, dass der eine oder andere auch Erfolge sieht :)  Wahrscheinlich gibt es aber bestimmt auch genug, die froh sind, dass sie keine Wochenaufgaben mehr von mir bekommen - zumindest vorerst nicht ;)

Kommen wir aber erstmal noch zu der Auswertung der letzten Woche und zu der Verteilung der Punkte für die letzte Wochenaufgabe (zu der anscheinend viele schon keine Lust mehr hatten ;)):


Da das ja aber die letzte Woche war, fehlt natürlich noch die Gesamtauswertung und die Ehrung des Body-Boosters 2015 ;)

Es haben sich ja recht schnell zwei herauskristallisiert, die das Rennen unter sich ausmachen. Lenischka hat zwar diese Woche (noch) keine Punkte bekommen, aber dank Krankenhausaufenthalt hoffe ich, dass sie sich einfach gut erholt hat! Damit geht allerdings die Krone des Body-Boosters 2015 an:



Mit einem Vorsprung von über 100 Punkten auch mehr als verdient! Der zweite Platz geht an Lenischka und Platz drei hat Ente Wurzel aus Kuh für sich erobern können! Wie ihr sonst so abgeschnitten habt, könnt ihr hier sehen:




Nochmal vielen Dank an alle die mitgemacht haben! Challengemäßig gibt es hier jetzt erstmal eine kleine Pause bis ich mit meinen Prüfungen fertig bin! Aber dann wird es bald eine neue geben, denn der Bikini-Body 2015 soll dieses Jahr ja mal pünktlich zum Sommer da sein ;)

Macht euch ein schönes Wochenende und wehe einer von euch hört jetzt wieder auf so fleißig beim Sport zu sein ;)


[Produkttest] Diadermine ~ Lift+ Gesichtsöl

Dieses Ding mit den Haut-Ölen scheint irgendwie ein neuer Trend zu sein. Neuerdings fallen mit immer öfter Ganzkörper-Haut-Öle oder auch Gesichts-Öle auf. Ich selbst teste schon seit einer ganzen Weile dieses Gesichtsöl von Diadermine. Vermutlich war es mal in einer meiner Boxen, denn so ganz daran erinnern wo ich es her habe, kann ich mich nicht.




Bei dem Lift+ Gesichts-Öl von Diadermine handelt es sich zwar um ein Anti-Aging-Produkt, aber so selten, wie ich das Öl tatsächlich benutze, bleibt diese Wirkung definitiv aus (nicht, dass ich je darauf geachtet hätte). Eigentlich benutze ich das Produkt auch nur im Winter, weil ich gehofft hatte, dass meine trockene Haut dadurch etwas gnädiger wird. Leider konnte ich aber auch dahingehend noch keine Verbesserung feststellen. 

Das Öl zieht zwar schneller ein, als ich mir das anfangs vorstellen konnte, aber es bleibt ein leichtes filmiges Gefühl auf der Haut zurück. Es ist ein bisschen, wie eine Maske, die man einfach nicht wieder abwäscht. Laut Anwendungsanweisung soll das Öl jeden morgen auf das gereinigte Gesicht aufgetragen werden. Ich allerdings wende das Öl meistens abends an, da ich nicht so glitschig durch die Gegend gehen möchte. Außerdem stelle ich es mir mit anschließendem Schminken auch nicht besonders effektiv vor. 

Bevor ich das Öl das erste Mal benutzt habe, stand ich vor einem Rätsel, denn die Menge an Öl, die man verwenden soll, steht nirgendwo. Für mich funktionieren zwei Tropfen aus der Pipette ganz gut. Mehr würde wohl auch einen ziemlichen Film hinterlassen! Mit der Pipette lässt sich das Öl auf jeden Fall gut portionieren. Durch die geringe Menge, die man verwendet, hält das Gesichts-Öl auf jeden Fall sehr lange! Ich benutze es seit fast einem Jahr (allerdings unregelmäßig) und bin gerade einmal bei der Hälfte der Flasche angekommen. Ich vertrage das Öl sehr gut und der Duft ist sehr angenehm!

Für den einen oder anderen ist sicher ein Blick auf die Inhaltsstoffe interessant. In diesem Produkt wurden palmölhaltige Öle verwendet, genauso wie Parfüm und Farbstoffe. Nur für die, denen es wichtig ist!


30ml kosten 9,49€


Habt ihr schon mal Gesichtsöle getestet?
Wie sind eure Erfahrungen damit?


Von Herdentieren und Geheimrezepten

Manchmal verliere ich die Lust daran zu Themen wie Ernährung und Sport zu bloggen. Es macht irgendwie den Anschein, dass wenn man nicht irgendeine ausgefallene Abnehmmethode oder Zusatzprodukte hat oder irgendwas ganz exzessiv betreibt, eine belächelte Ausnahme ist. Aber sollte es mir die Lust nehmen, nur weil andere Menschen gerne ihr Geld zum Fenster rauswerfen?

Ich kann total verstehen, dass es einfacher ist irgendeinem Nährstoff die Schuld an dem zu geben, was man ist und wie man aussieht. Oder, dass man sich von Lockangeboten wie "nehmen Sie mit dieser Diät 10kg in 10 Tagen ab" fangen lässt. Alles ist einfacher, als sich einzugestehen, dass man selbst Schuld ist, dass man sein Essverhalten überdenken und ein paar Änderungen vornehmen sollte. Viel zu anstrengend! Warum sollte man es auch tun, wenn man hier einen vorgefertigten Plan bekommt, nach dem man sich ernähren muss oder einfach einen Nährstoff aus der Nahrung verbannt und so die Verantwortung abgibt? Ist doch ganz klar, dass die Kohlenhydrate schuld sind an dem Übergewicht! Und wenn ich sie weglasse nehme ich auch super schnell ab! Warum noch nachdenken, ob das gesund ist oder, ob es nur der einfachste Weg ist, den ich gehe? Menschen, wie ich, die die gesunde Ernährung predigen, sind wohl einfach nicht cool genug, um ernst genommen zu werden. Alles essen zu können und sich nur in ein paar Sachen vorübergehend einzuschränken, ist auch viel zu anstrengend! Man müsste sich ja eingestehen, dass es nicht die Lebensmittel sind, die das Übergewicht verursacht haben. Und selbst an etwas schuld sein, will ja wohl niemand. Dabei ist es doch viel wichtiger selbst rauszufinden, was richtig und wichtig für einen ist, aber das kann man nun mal nicht kaufen..

Schlimm finde ich auch diesen neuen Eiweiß-Riegen-Wahn, den man als "angesehener" Abnehm-/Sport-/Fitness-Blog wohl unbedingt mitmachen muss. Es ist nicht alles sinnvoll und gesund, was Fitness-Gurus über Instagram teilen! Nur weil es viele machen, wird es dadurch nicht richtiger! Gerade in Amerika entstehen so viele Mythen von Menschen, die auch nicht unbedingt mehr wissen als andere, aber wenn es bei denen funktioniert hat, muss es ja das Geheimrezept sein! Klar, braucht man zum Muskelaufbau Eiweiß, aber kaum einer macht tatsächlich so viel Sport, dass er einen Eiweißbedarf hat, den man nicht auf natürlichem Wege befriedigen kann! Aber warum sollte man darüber nachdenken, ob es nötig ist viel Geld für künstliche Riegel auszugeben, wenn es doch alle machen? Wenn es doch ein Geheimrezept ist, dass ich super schnell fit und muskulös werde? Ich wünschte mir wäre das mit dem Riegelverkauf eingefallen, denn dann wäre ich jetzt stinkreich und könnte mich darüber königlich amüsieren..

Aber vielleicht erzähle ich einfach bald meine Geschichte, wie ich 5x am Tag Autoabgase geschnüffelt habe und damit erfolgreich abgenommen habe. Sicher denkt jetzt jeder "als ob! Voll gefährlich! Würde ich nie machen!", aber wenn ich euch jetzt erzähle, dass ich ohne Hunger und nachdenken oder Sport 20kg in 3 Monaten verloren habe, werden sich sicherlich welche finden lassen, die es wenigstens mal probieren, denn wenn es bei mir klappt, muss ja ein Geheimrezept sein!

[6wbb] Ergebnisse Woche 5

Ich schulde euch noch die Ergebnisse der vorletzten Woche von 6 werk Body boost! Also hier sind sie :)





EmKa hat sich mittlerweile schon einen kleinen Vorsprung rausgearbeitet! Aber sie ist ja auch bei den Wochenaufgaben immer ganz vorne mit dabei ;) Noch bleibt ja eine Woche, um ihr den Sieg noch streitig zu machen!

Da ja nur im Sommer Battle der Diäten Zeit ist, bin ich schon am überlegen, was wir in der Zwischenzeit machen können.. Ich hab zwar schon Ideen, aber noch keine Ahnung wie sich alles unter einen Hut bringen lässt.. Aber früher oder später wird wieder etwas kommen ;)

[6wbb] Wochenaufgabe Nr. 6

Erstmal danke an alle, die mir für meine Prüfung die Daumen gedrückt haben ;) Leider lief es eher nicht so gut, aber naja erstmal die Note abwarten.. Jetzt wird zwar weiter gelernt, aber für die nächste Prüfung muss ich immerhin nicht alles stumpf auswendig lernen..


Jetzt fehlt euch natürlich noch die Wochenaufgaben für die letzte Woche! Wie auch in der ersten Woche, wird in der letzte Woche der Bauch gequält. Eure Wochenaufgaben lautet:


" Bicycle Crunches"
Ein Erklärungsvideo findet ihr hier. Damit wünsche ich euch ganz viel Spaß in der letzten Woche ;) Die ersten Ergebnisse dieser Woche habe ich schon gefunden, die trage ich dann später ein!
Habt ihr gestern The Biggest Loser geguckt? Ich guck gerade das Ende, das ging mir gestern einfach zu lang (ja, Semesterferien sind was tolles, da kann man morgens gemütlich TV gucken :P). Ich muss sagen, dass ich tatsächlich mal wieder echt geschockt bin von den Massen an Fett, die die Leute da mit sich rumschleppen. Leider war es mir mal wieder zu viel Drama und zu wenig Sport. Ich weiß nicht, warum die immer auf ihren schlimmen Lebensgeschichten rumreiten müssen.. Ich mag an solchen Sendungen am liebsten die Sportszenen, wenn die sich richtig quälen müssen :) Aber das waren ja gestern vielleicht 5 Minuten von dieser Stunden langen Sendung.. Naja, mal gucken, ob ich es weiterhin gucke.. Ein bisschen motiviert hat es mich allerdings schon auch endlich mal wieder geregelter und gesünder zu essen :) Gerade in der Prüfungszeit besteht meine Nahrung hauptsächlich aus Süßigkeiten.. Aber irgendwann ist, die ja auch wieder vorbei :)
So, genug erzählt! Ich wünsch euch viel Erfolg für die nächste Woche!

[Rezension] Liebe auf den ersten Stich von Tilly Walnes*













Autor: Tilly Walnes

Titel: Liebe auf den ersten Stich
Verlag: EMF
Seitenanzahl: 192
Genre: Handarbeiten
ISBN: 978-3-86355-239-8
Bestelllink
Preis: 22,99€




Rezension

Liebe auf den ersten Stich dient als Anleitung, um sich selbst einfach die perfekte und vor allem passende Kleidung zu nähen. Da ich auch selbst auch gerne nähe, wenn ich endlich mal wieder Zeit dazu habe, war ich sehr gespannt auf das Buch und habe auf die eine oder andere Anregung gehofft.  
Das erste, was einem natürlich ins Auge fällt , ist das schlichte aber sehr geschmackvolle Cover des Buches. Insgesamt gefällt mir der Aufmachung des Buches sehr gut. Es gibt sehr viele Bilder, aber nicht nur von der zunähenden Kleidung, sondern auch zu allen Anleitungen. Kleinste Schritte sind erläutert und bildlich festgehalten. Das Buch ist also absolut für Anfänger geeignet! Es wird nicht nur erklärt, wie man welches Kleidungsstück näht und worauf man achten muss, sondern auch grundlegende Dinge, wie der Aufbau der Nähmaschine werden von Grund auf erklärt.
Farblich macht das Buch auch von innen etwas her und ist nicht, wie mein bisherigen Nähbücher im schlichten schwarz-weiß gehalten. Hinten im Buch gibt es auch noch eine sehr stabile Tasche für die Schnittmuster. So kann nichts verloren gehen oder muss umständlich aus dem Buch gerissen werden.

Vom Kleid bis zur Bluse oder von der Pyjamahose zum individuellen Haarband, alles ist dabei! Der Stil der Kleidung ist allerdings leider nicht so meins. Zeitlich würde ich alles eher den 60ern oder 70ern zuordnen. Nichtsdestotrotz enthält das Buch tolle Ideen und das Gute am selbst nähen ist ja, dass man sich alles so auslegen kann, das es einem selbst gefällt. Mit kleineren Umwandlungen ist da also auch für mich etwas dabei und ich werde das eine oder andere sicher bei Gelegenheit testen!

Liebevoll gestaltet und detailreich erklärt! Alles in allem ein sehr gelungenes Buch – auch für Anfänger!
Das Buch wurde mir von BloggdeinBuch und EMF zur Verfügung gestellt.

[6wbb] Ergebnisse Woche 4

Ernsthaft, ich habe erst jetzt gemerkt, dass ich die Tabelle für Woche 4 nie gepostet habe... Ich hoffe, ihr konnte eure Ergebnisse schon auf der Übersichtsseite finden! Echt ein dickes Sorry.. Das ist wohl meine verplanteste Challenge ever.. Für alle, die noch unwissend sind, hier die Tabelle:





Auf Platz 1 und 2 ist es sogar richtig spannend! Ich bin gespannt, wer von euch das Rennen macht ;) Oder vielleicht holt ja der eine oder andere sogar nicht auf!

Da ich morgen die doofe doppel Klausur endlich hinter mir haben werde, bin ich diese Woche mit den Ergebnissen hoffentlich wirklich pünktlich. Für meine nächsten Klausuren habe ich zwar keine Zeit so lange zu lernen, aber ich setzte meine ganze Hoffnung da rein, dass es auch einfach nicht so viel Stoff ist.. Auch wenn der ganze Februar noch lernreich bleibt, habe ich das Gefühl, dass mir morgen der größte Brocken vom Herzen fällt!

Ich bewundere euch wirklich für eure Disziplin! Ich für meinen Teil werde aber, zusammen mit Keksen, Gummitierchen und Lernzeug, den ganzen Tag auf dem Sofa verbringen :D Drückt mir die Daumen für morgen und lauft ne Runde für mich mit ;)