[Rezension] Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter








Autor: C. C. Hunter

Titel: Geboren um Mitternacht
Verlag: FISCHER FJB
Seitenanzahl: 512
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-8414-2127-2
Preis: 14,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche … Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können. (Quelle: Fischer-Verlage)


Meine Meinung


Manchmal findet man auf seinem SuB doch mal einen großen Schatz, der völlig zu  unrecht dort gewartet hat. Das Shadow Falls Camp ist so ein Fall. Es hatte mich ab der ersten Seite und ich bin wirklich begeistert von der Idee, den Charakteren und der Geschichte!

Anfangs lernen wir Kylie in ihrem normalen Umfeld kennen. Wir erleben die Schwierigkeiten ihrer Eltern, die Probleme der besten Freundin und Kylies Besonderheiten kennen. Doch schon bald wird Kylie in ein Camp geschickt, für schwer erziehbare Kinder, wie sie denkt, aber es steckt tatsächlich viel mehr dahinter. Denn plötzlich sieht sich Kylie Vampiren, Werwölfen, Feen und Gestaltwandler gegenüber. Doch was hat Kylie zusammen mit ihnen im Camp verloren?

Kylie fühlt sich natürlich erst einmal unwohl umgeben von so viel Unnatürlichkeit. Sie fühlt sich nicht dazugehörig und allein. Ich fand ihre Bedenken und Sorgen wirklich nachvollziehbar und bin froh, dass sie sich nicht direkt ins Abenteuer stürzt. Kylie war mir super sympathisch! Die Spannung, die durch ihre Unwissenheit entsteht, hält einen am Lesen. Ich wollte unbedingt wissen, zu welchen Wesen Kylie gehört und was es mir ihrer Fähigkeit auf sich hat. Auch ihre neuen Freundinnen Della und Miranda sind mir richtig ans Herz gewachsen. Ich finde die Eigenheiten der Wesen nachvollziehbar dargestellt und bin ich richtig gespannt noch mehr über sie alle zu erfahren. Auch Kylies Verehrer machen die Geschichte natürlich spannend. Auch wenn mir die Anziehungskraft persönlich etwas zu schnell kam, konnte mein kleines Herz für beide schwärmen. Ich bin wirklich gespannt, wie Kylie sich am Ende entscheidet!

Ich liebe die Idee hinter dem Camp und bin begeistert, dass so viele "Sonderlinge" gemeinsam zurecht kommen. Dass es vorrangig nicht um den Kampf der Wesen/Kulturen geht, gefällt mir echt gut! Mir gefällt, dass es auch "normale" Menschen gibt und, dass nicht eine Art als böse dargestellt wird. Trotzdem hoffe ich auf viele spannende Kämpfe. Anfangs waren es mir ein bisschen zu viele Namen, mit denen man zurecht kommen musste, aber man hat ja alle Zeit der Welt sich mit dem Campteilnehmern vertraut zu machen. Ich konnte mir das Camp und das Leben dort richtig gut vorstellen und wurde von der Geschichte quasi verschluckt. Die Seiten verflogen wie im Flug und ich bin richtig gespannt darauf, wie es weitergeht!
 

Fazit


Eine tolle abwechslungsreiche Geschichte voller Phantasie!
Definitiv Lieblingsbuch-Gefahr!
 

 

[Rezension] Taking Chances - Im Herzen bei dir von Molly McAdams








Autor: Molly McAdams

Titel: Taking Chances - Im Herzen bei dir
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 480
Genre: Roman
ISBN: 978-3-95649-268-6480
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: Flirten, Daten, Küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach - und plötzlich ist nichts mehr, wie es war ...


Meine Meinung

 
Im Herzen bei dir von Molly McAdams klang für mich nach einem typischen New Adult-Roman. Auch das Cover lässt eigentlich schon auf die grundlegende Thematik schließen: eine Dreiecksbeziehung. Alles in allem wäre das kein Problem, wenn die Geschichte gut umgesetzt gewesen wäre.

Ich habe das Buch mit der Erwartung an eine schöne Liebesgeschichte angefangen zu lesen. Der Anfang des Buches hat mir auch noch recht gut gefallen. Es erinnerte mich etwas zu sehr an die After-Reihe, die Umgebung und die Personen (vor allem Chase) sahen für mich beim Lesen zumindest genauso aus, aber auch das war für mich noch okay. Leider hat das Buch dann aber sehr stark nachgelassen!

Es geht um Harper, die typische Jungfrau, die neu ans College kommt. Harper fühlt sich gleich zu zwei Typen hingezogen. Der eine nett und charmant, der andere der Badboy mit fünf Frauen an jedem Finger. In der ersten Hälfte des Buches geht es hauptsächlich um diese Dreiecksbeziehung. Mir war schon klar, dass es wohl ein hin und her geben wird, aber so etwas habe ich ehrlich nicht erwartet. Für mich war die komplette Geschichte ab der Hälfte des Buches leider total daneben. Die Geschichte ist absolut unrealistisch, die Personen waren durch dieses Handeln für mich auch komplett unsympathisch und schlimm fand ich auch dieses unerträgliche Geschmachte. Die Personen waren mir zu perfekt, alle hatten das ganze Buch über ständig und für alles Verständnis und eigentlich haben sich eh alle überalles geliebt. Ich finde es wirklich schade, denn die Geschichte an sich hätte für mich total das Potential gehabt. So aber musste ich mich durch die zweite Hälfte des Buches quälen und habe leider wirklich sehr oft über einen Abbruch nachgedacht. Mir war einfach alles so rosarot, zu einfach, zu glücklich.

Auch wenn ich leider nicht so viel Gutes zu dem Buch sagen kann, lesen ließ es sich wirklich gut! Der Schreibstil war flüssig und ich konnte mir die Personen und Orte wirklich gut vorstellen. Alles andere war leider absolut nicht meins. Schade!
 

Fazit


Für mich war es leider etwas zu viel des Guten.
Typische New-Adult-Klischees mit zu viel Kitsch!





Vielen Dank an Mira Taschenbuch und bloggdeinbuch für dieses Rezensionsexemplar!


[Rezension] Silber, das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier









Autor: Kerstin Gier

Titel: Silber, das dritte Buch der Träume
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 464
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-8414-2168-5
Preis: 19,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag


Inhalt

 
Es ist März, in London steht der Frühling vor der Tür – und Liv Silber vor drei Problemen. Erstens: Sie hat Henry angelogen. Zweitens: Die Sache mit den Träumen wird immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse der Traumwelt ergründet, durch die er unfassbares Unheil anrichten kann. Er muss unbedingt aufgehalten werden. Drittens: Livs Mutter Ann und Graysons Vater Ernest wollen im Juni heiraten. Und das böse Bocker, die Großmutter von Grayson, hat für die Hochzeit ihres Sohnes große Pläne, allerdings ganz andere als die Braut. Liv hat wirklich alle Hände voll zu tun, um die drohenden Katastrophen abzuwenden … (Quelle: Fischer-Verlage)


Meine Meinung

 
Lange habe ich auf das dritte Buch der Träume von Kerstin Gier gewartet und konnte es kaum abwarten die Trilogie zu beenden. Jetzt bin ich irgendwie schon ein bisschen traurig, dass ich die Geschichte um die Traumkorridore, Liv und ihre Familie verlassen musste.

Die Charaktere, vor allem Liv, Mia, Henry und Grayson, sind mir unglaublich ans Herz gewachsen. Ich mochte ihre liebevolle, aber auch sarkastische Art. Ich mochte die gesamte Familiensituation von Liv und ja, auch das Bocker werde ich vermissen. Kerstin Gier hat einfach eine wundervolle Art ihre Leser in eine Geschichte abtauchen zu lassen. Ihre Charaktere sind lebhaft und man hat einfach ein genaues Bild von ihnen und ihrer Art. Der Schreibstil war locker und leicht, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Das Cover sagt mir von diesem Band allerdings überhaupt nicht zu. Irgendwie finde ich es nicht so recht passend zu den anderen beiden Teilen und auch das glänzende Silber ist einfach nicht so recht mein Fall.

Auch wenn nicht wirklich Langeweile aufkam während der Geschichte, hätte ich mir doch ein größeres Finale gewünscht. Etwas mehr Dramatik und mysteriöse Spannung hätte es für mich am Ende ruhig sein können. Auch dass man die Charaktere verlässt, bevor alle Vorhaben abgeschlossen sind, finde ich eigentlich schade. Aber vermutlich fällt es mir genau deswegen so schwer sie alle gehen zu lassen. Insgesamt hat mir aber auch das dritte Buch der Träume wieder sehr gut gefallen! Ich liebe Kerstin Gier einfach und bin schon sehr auf ihren nächsten Einfall gespannt!


Fazit


Zwar hatte ich etwas anderes erwartet,
aber nichtsdestotrotz ist es ein Ende, das den Silberbüchern gerecht wird!


Neuzugänge Februar #Teil 2

Nachdem ich euch im ersten Teil meiner Neuzugänge eher liebeslastige Romane gezeigt habe, kommen heute die Fantasy-Bücher. Ich bin selbst sehr erstaunt, dass keine Thriller/Krimis dazu gekommen sind! Die beiden Bücher von Marissa Meyer sind allerdings nur ausgeliehen. Sie würden zwar einfach wunderschön aussehen im Regal, aber naja.. man kann nicht alles haben ;)
Hier sind also weitere Schätze, die im Februar eingezogen sind:
 
 

Die Gemeinschaft de drei (Alterra) von Maxime Chattam
 
Ein Orkan bricht über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stadt in Eis und Schnee. Aus der Dunkelheit, die folgt, schießen blaue Blitze hervor. Als sie verschwunden sind, ist die Welt eine andere geworden: gefährlich und wild, ohne Technik und Zivilisation – und ohne Erwachsene. Übrig sind nur die Kinder, unter ihnen Matt, Tobias und Ambre. Gemeinsam machen sie sich auf in ein unglaubliches Abenteuer ... (Quelle: Knaur eBook)


 Im Reich der Königin (Alterra) von Maxime Chattam

Eine unbekannte Macht hat die Welt über Nacht in eine andere verwandelt – in einen Ort voller Gefahren und Abenteuer, in der Jugendliche jeden Tag ihren Mut beweisen müssen. Auf der Flucht vor einem unheimlichen Schattenwesen verschlägt es die drei besten Freunde Matt, Ambre und Tobias in den Blinden Wald, wo riesige Pflanzenwesen auf sie lauern, an Bord eines Luftschiffes und schließlich in das Reich der schrecklichen Königin Malronce, die ein ganz besonderes Interesse an Matt zu haben scheint … Ist die Gemeinschaft der Drei stark genug, um dieses Abenteuer zu überstehen? (Quelle: Knaur eBook)
 


 


Chroniken der Schattenjäger von Cassandra Clare

London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie nicht nur auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, sondern auch auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält – jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin und her gerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde. (Quelle: Arena)


 

Endgame - Die Auserwählten von James Frey

Als zwölf Meteoriten nahezu gleichzeitig an unterschiedlichen Orten der Erde einschlagen, gibt es keinen Zweifel mehr: Die Zeit ist gekommen. ENDGAME hat begonnen! Jeder der Meteoriten überbringt eine Nachricht, die die zwölf Auserwählten entschlüsseln müssen und die sie schließlich an einem geheimnisvollen Ort zusammenführt. Dort stehen sie ihren Gegnern zum ersten Mal gegenüber. Ein Wettkampf auf Leben und Tod beginnt und eine rücksichtslose Jagd um den gesamten Globus. Die Spieler müssen zu allem bereit sein. Wird Arroganz Bescheidenheit schlagen? Klugheit Stärke übertreffen? Wird Gnadenlosigkeit am Ende siegen? Schönheit von Nutzen sein? Muss man ein guter Mensch sein, um zu überleben? ENDGAME wird es zeigen. Aber nur wer die Hinweise richtig deutet und die drei Schlüssel findet, geht als Gewinner hervor. Und nur seine Linie wird überleben, wenn die gesamte Menschheit vernichtet wird. (Quelle: Verlagsgruppe Oettinger)




Wie Monde so silbern von Marissa Meyer
 
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh … (Quelle: Carlsen)



 Wie Blut so rot von Marissa Meyer
 
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde … (Quelle: Carlsen)


Kennt ihr eines der Bücher?
Welches könnt ihr mir empfehlen?

[Rezension] Ich bin dann mal weg von Harpe Kerkeling









Autor: Harper Kerkeling

Titel: Ich bin dann mal weg
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 368
Genre: Roman
ISBN: 978-3-492-25175-4
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Hape Kerkeling, Deutschlands vielseitigster TV-Entertainer, lief zu Fuß zum Grab des heiligen Jakob – über 600 Kilometer durch Spanien bis nach Santiago de Compostela – und erlebte die reinigende Kraft der Pilgerreise. Ein außergewöhnliches Buch voller Witz, Weisheit und Wärme, ein ehrlicher Bericht über die Suche nach Gott und sich selbst und den unschätzbaren Wert des Wanderns. (Quelle: Piper)


Meine Meinung

Nach vielen vielen Jahren habe ich dieses Buch endlich von meinen ungelesenen Büchern befreit. Es gibt ja wirklich sehr viele sehr begeisterte Stimmen zu diesen Buch. Leider kann ich mich diesen nicht anschließen. Kurz gesagt: Das war einfach überhaupt nicht meins.
 
Wie wahrscheinlich jeder weiß, geht es in "Ich bin dann mal Weg" über Harpe Kerkelings Pilgerreise über den Jakobsweg. Diese Thematik hat mich eigentlich nie besonders angesprochen, aber weil so viele Menschen begeistert von diesem Buch sind, hat mich einfach interessiert, was es ist, das die Menschen so toll finden. Ehrlich gesagt, habe ich auf diese Frage aber keine Antwort gefunden.
 
Anfangs fand ich es ganz interessant Harpe auf dem Weg zu begleiten. Das Buch ist sehr unterhaltsam und sympathisch geschrieben, aber für mich ist das Erlebte einfach nicht nachvollziehbar gewesen. Die auf dem Weg gefundenen Weisheiten mögen zwar stimmen und wichtig sein, aber mich konnten sie nicht wirklich packen. Auch waren die Begegnungen auf dem Jakobsweg interessant und teilweise witzig, aber für mich als Leser irgendwie auch nichtssagend. Man kann natürlich überhaupt nichts gegen eine Geschichte sagen, wenn es eine wahre Begebenheit ist. Mir ist nur nicht ganz klar warum es in Buchform erschienen ist. Für mich war es nicht lehrreich, nicht emotional und auch nicht wirklich interessant.
 
Das Buch ließ sich aber sehr gut lesen und, dass ich etwas mehr über Harpe Kerkeling und seine Vergangenheit erfahren habe, fand ich auch wirklich sehr interessant. Leider konnte ich sonst mit dem Buch aber wenig anfangen. Mir fehlt da wohl einfach irgendwie der Zugang. Mich freut es trotzdem, dass sich so viele Menschen für dieses Buch begeistern konnten! Eins steht für mich nach dem Buch auf jeden Fall fest: Eine Pilgerreise kommt für mich nicht in Frage!
 
 

Fazit


Wirklich mal ein etwas anderes Buch!
Für Menschen, die auf der Suche nach Glauben oder sich selbst sind, sicherlich besser geeignet, als für mich! Ich konnte leider nicht wirklich etwas damit anfangen..
 

[Rezension] Sahnehäubchen von Anne Hertz








Autor: Anne Hertz

Titel: Sahnehäubchen
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 368
Genre: Roman
ISBN: 978-3-426-63871-2
Preis: 8,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Eigentlich ist Nina ein durch und durch netter Mensch, doch neuerdings hegt sie Mordgedanken. Der Grund ist ein amerikanischer Bestsellerautor, dessen Macho-Ratgeber »Ich kann sie alle haben« mit Hilfe von Ninas PR-Agentur in Deutschland Furore machen soll. Zugegeben: Dwaine F. Bosworth ist attraktiv und durchtrainiert – aber davon abgesehen so ziemlich alles, was Nina an Männern schrecklich findet. Trotzdem muss sie mit ihm auf Lesereise gehen. Schlimmer noch: Dwaine glaubt, mit seinen Tricks bei Nina landen zu können. So fliegen schon bald die Fetzen, und der Mega-Macho erlebt eine böse Überraschung. Damit bleibt er allerdings nicht der Einzige ... (Quelle: Knaur)


Meine Meinung


Es ist wirklich schon sehr lange her, dass ich das letzte Mal zu einem Buch von Anne Hertz (Frauke Scheunemann und Wiebke Lorenz) gegriffen haben. Dabei kann ich bisher nur auf recht unterhaltsame Geschichten des Autoren Duos zurückgreifen und sie sehen einfach so schön aus, wenn die Bücher zusammen im Regal stehen. Deshalb musste ich einfach mal wieder eins von seinem Status "ungelesen" befreien!
 
In Sahnehäubchen begleiten wir vorrangig Nina, die seit Jahren Single und mittlerweile über 30 ist. Anstatt aufregender Dates, werden ihre Mutter und Schwester, die perfekte reiche Hausfrau, ihre Verkuppelungsaktionen nicht leid. Ganz zu Ninas Leidwesen. Zu Beginn des neuen Jahres treten allerdings gleich zwei mehr oder weniger charmante Typen in Ninas Leben. Tom, ihr nichtsnutziger Volontär, und Dwaine, ein Chauvinist erster Klasse, spielen plötzlich große Rollen in ihrem Leben. Nina war mir recht sympathisch, auch wenn ich vieles in ihrem Handeln und Denken nicht nachvollziehen konnte. Ihre leichte Naivität macht das Buch aber erst unterhaltsam! Tom ist mir nach einem ziemlichen Fehlstart recht schnell ans Herz gewachsen. Dwaine hingegen ging mir das ganze Buch über total auf den Keks. Aber alle drei zusammen haben die Geschichte aber auf jeden Fallunterhaltsam und interessant gemacht!

Der Verlauf der Geschichte hatte die eine oder andere Überraschung für mich parat, auch wenn das Ende für mich wenig überraschend war (was man bei einem Buch aus diesem Genre ja aber eh selten bekommt). Alles in allem war es einfach eine nette und unterhaltsame Geschichte, von der ich mich gerne habe entführen lassen. Der Schreibstil war flüssig und konnte sowohl Schmunzler hervorrufen als auch ernstere Passagen gut beschreiben. Etwas mehr Besonderheit oder etwas, was das Buch von anderen Büchern dieses Genres unterscheidet, hat mir aber leider gefehlt.

Fazit


Ein leichtes Buch, das wirklich gut unterhält!







Neuzugänge im Februar #Teil 1

Es sind mal wieder neue Bücher bei mir eingezogen. Ja.. Ich weiß, ich wollte keine mehr kaufen, aber es war Flohmarkt.. SuB-Abbau ist einfach nicht mein Ding ;) Ich freue mich auf jeden Fall über meine tollen neuen Errungenschaften (und ja, es gibt noch genug Bücher für einen zweiten Teil an Neuzugängen...). Hier sind meine neuen Schätze:


 
 
 
Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen von Petra Hülsman

Na, das kann ja heiter werden! Als Karo ihre neue Stelle bei einem großen Hamburger Fußballverein antritt, muss sie feststellen, dass sie nicht wie geplant im gehobenen Management anfangen wird, sondern sich ausschließlich um den Spitzenspieler des Vereins kümmern soll – als Chauffeurin und Anstandsdame. Denn Patrick ist zwar ein Riesentalent, steckt seine Energie aber momentan lieber ins ausschweifende Nachtleben als ins Training. Von der ersten Begegnung an ist klar, dass Patrick und Karo sich nicht ausstehen können. Doch irgendwann riskieren die beiden einen zweiten Blick – und das Gefühlschaos geht erst richtig los … Witzig, charmant und unbeschwert – ein Roman zum Verlieben! (Quelle: Bastei Lübbe)

Hummeln im Herzen von Petra Hüslman

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat … (Quelle: Bastei Lübbe)


 
 

Ein Platz in deinem Herzen von Amy Hatvany*

Als die fünfunddreißigjährige Kelli unter ungeklärten Umständen ums Leben kommt, hinterlässt sie zwei Kinder – und ein lang gehütetes Geheimnis. Der kleine Max und die dreizehnjährige Ava ziehen zu ihrem Vater Victor, der sich gerade mit seiner neuen Freundin Grace verlobt hat. Ava ist außer sich vor Trauer; und Grace, die selbst nie Kinder wollte, kann ihr, trotz allen Mitgefühls, die Mutter nicht ersetzen. Gemeinsam finden die beiden heraus, dass die Liebe vielleicht nicht alle Wunden heilt, man das größte Glück aber manchmal dort findet, wo man es am wenigsten erwartet. (Quelle: randomhouse)


 
Taking Changes - Im Herzen bei dir von Molly McAdams*

Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: flirten, daten, küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mitbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach – und plötzlich ist nichts mehr, wie es war … (Quelle: Harper Collins)




Das Geheimnis von Ella & Micha - Jessica Sorensen
 
Ella liebt Micha, und Micha liebt Ella – es könnte so einfach sein. Doch Ella will mit ihrem alten Leben, das es nicht immer gut mit ihr gemeint hat, endlich abschließen. Sie zieht in eine andere Stadt, beginnt mit dem College und will alles vergessen. Vor allem auch Micha. Doch die Vergangenheit lässt sie nicht los, und ihre Gefühle sind stärker als jede Vernunft… (Quelle: randomhouse)



Mein Sommer mit Noah - Lauren Barnholdt


Hannah sieht einem Sommer des Grauens entgegen: Ihr Ex Sebastian hat mit einer Neuntklässlerin im Pool rumgeknutscht und ihre beste Freundin und Trösterin Ava ist in einem Feriencamp verschollen. Als Ersatz hat Ava ihren Boyfriend Noah verdonnert, Hannah auf andere Gedanken zu bringen. Als hätte sie einen Babysitter nötig! Doch Noah ist tatsächlich unerwartet süß. So süß, dass es eines Abends einfach zoom macht und Hannahs Herz in tiefste Verwirrung gestürzt wird ... (Quelle: randomhouse)



Welches der Bücher kennt ihr?
Wie hat es euch gefallen?

[Rezension] Ich.Darf.Nicht.Schlafen von S.J. Watson








Autor: S. J. Watson

Titel: Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
Verlag: Fischer-Verlage
Seitenanzahl: 400
Genre: Roman
ISBN: 978-3-596-19146-8
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Als Christine aufwacht, ist sie verstört: Das Schlafzimmer ist fremd, und neben ihr im Bett liegt ein unbekannter älterer Typ. Sie kann sich an nichts erinnern. Schockiert muss sie feststellen, dass sie nicht Anfang zwanzig ist, wie sie denkt – sondern 47, verheiratet und seit einem Unfall vor vielen Jahren in einer Amnesie gefangen. Jede Nacht vergisst sie alles, was gewesen ist. Sie ist völlig angewiesen auf ihren Mann Ben, der sich immer um sie gekümmert hat. Doch dann findet Christine ein Tagebuch. Es ist in ihrer Handschrift geschrieben – und was darin steht, ist mehr als beunruhigend. Was ist wirklich mit ihr passiert? Wem kann sie trauen, wenn sie sich nicht einmal auf sich selbst verlassen kann? (Quelle: Fischer-Verlage)


Meine Meinung

Nachdem ich Tu es. Tu es nicht. echt spannend fand und ich mich wirklich gut unterhalten gefühlt habe, wollte ich auch das erste Buch von S.J. Watson unbedingt hören. Ich habe auch Ich.Darf.Nicht.Schlafen. als Hörbuch gehört. Auch hier war Andrea Sawatzki die Sprecherin. Irgendwie hat sie mir als Sprecherin aber in dem anderen Buch etwas besser gefallen.
 
Allgemein fand ich dieses Buch leider weniger spannend und als gelesenes Buch hätte ich wohl eine ziemliche Durststrecke gehabt. Das Buch kam mir auch als Hörbuch zwischendurch sehr langatmig vor. Viel passiert ist leider nicht, obwohl ich die Idee wirklich super finde!
 
Christine hatte einen Unfall und seitdem vergisst sie alles was sie erlebt hat, wenn sie schläft. Eine wirklich furchtbar gruselige Vorstellung. Wem kann man trauen, wenn man nichts wiedererkennt - nicht mal sich selbst? Christine wacht jeden Morgen als junge Frau auf. In Wirklichkeit ist sie aber schon über 40. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie sie sich fühlt und wie beängstigend das sein muss. Leider kommt es durch den Wissensverlust aber auch zu sehr sehr vielen Wiederholungen..
 
Mir kam es etwas komisch vor, dass Christine sich so leichtfertig in gefährliche Situationen begeben hat und den Menschen so schnell geglaubt hat. Wenn ich niemanden in meiner Umgebung kenne, wäre ich, glaube ich, misstrauischer..
 
Die Aufmachung als Tagebuch hat mir wirklich sehr gut gefallen! Die Idee und die Gestaltung waren wirklich einzigartig. Leider war die Umsetzung aber nicht ganz mein Fall. Meiner Meinung nach wurde viel spannendes Potential nicht ausgenutzt und die Geschichte schlich eher so dahin. Viele Entdeckungen, die Christine macht, sind zwar aufregend, aber für mich waren sie leider wenig überraschend. Auch das Ende war für mich leider nicht überraschend, weder die Auflösung am Ende der Geschichte noch das Ende des Buches.
 
Für einen Roman ist das Buch aber auf jeden Fall interessant gemacht. Wirklich überzeugt hat es mich aber leider nicht.
 
 

Fazit


Eine tolle und beängstigende Idee für einen Roman,
der mich aber leider nicht überraschen und überzeugen konnte..
 
 

[Rezension] Blaues Blut von Richelle Mead









Autor: Richelle Mead

Titel: Blaues Blut
Verlag: LYX Egmont
Seitenanzahl: 304
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-8025-8202-8
Preis: 12,95€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Rose Hathaways Liebesleben steht völlig Kopf. Während ihr bester Freund Mason hoffnungslos in sie verliebt ist, wirft ihr hinreißend gut aussehender Nachhilfelehrer Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway … Roses Mutter! Um dem Gefühlchaos die Krone aufzusetzen, muss sich Rose mit Christian, dem Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, verbünden, um die Akademie vor drohendem Unheil zu bewahren … (Quelle: LYX Egmont)


Meine Meinung

 
Auch der zweite Teil der Vampire-Acadamy-Reihe von Richelle Mead hat mir wirklich gut gefallen! Ich habe die Charaktere einfach ins Herz geschlossen und bin gespannt auf die vielen Folgebände, die noch auf mich warten!

Die Welt, in der Rosa und Lissa leben, gefällt mir wirklich total gut! Ich finde die unterschiedlichen Arten von Vampiren und die unterschiedlichen Fähigkeiten total spannend und das Zusammenspiel sehr überzeugend! Auch das neue Abenteuer, dem sich Rosa und Lissa gegenübersehen, hatte einiges an Potential. Das zweite Buch schließt eigentlich nahtlos an den ersten Teil der Reihe an. Die Spannung war von Anfang gegeben und ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt!

Rosa ist in dem letztes Jahr ihrer Ausbildung und soll bald die Verantwortung und den Schutz für ihre beste Freundin Lissa übernehmen. Aber gerade die adligen Moroi, zu denen auch Lissa gehört, sind im Visier der "bösen" Strigoi und die Wächter in höchster Alarmbereitschaft. Neben dem Schutz der Moroi steht aber auch die Anziehungskraft zwischen Rosa und Dimitri wieder im Vordergrund. Die ganzen Männergeschichten in diesem Buch und die Zerrissenheit von Rosa waren mir allerdings ein bisschen zu viel.

Die Bedrohung der Strigoi ist das ganze Buch über spürbar. Auch die Spannung zog sich komplett hindurch und der Leser wurde immer wieder mit potentiell gefährlichen Situationen konfrontiert. Ich war sehr gespannt, auf einen finalen Kampf in diesem Buch, denn für mich sah die Situation sehr ausweglos aus. Leider kam mir aber der große "Knall" am Ende dann etwas zu kurz. Bei einem zweiten Teil kann ich aber wohl auch nicht mehr erwarten.. Nichtsdestotrotz hat mir das Buch mal wieder sehr gut gefallen und ich bin wirklich gespannt darauf, wie die Reihe weitergeht!

 

Fazit


Ein durchweg spannender zweiter Teil der Vampir-Reihe,
der neugierig auf die Folgebände macht!









[Rezension] Darm mit Charme von Giulia Enders








Autor: Giulia Enders

Titel: Darm mit Charme
Verlag: Ullstein
Seitenanzahl: 288
Genre: Sachbuch
ISBN: 9783550080418
Preis: 16,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag


Inhalt


Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern. Denn Übergewicht, Depressionen und Allergien hängen mit einem gestörten Gleichgewicht der Darmflora zusammen. Das heißt umgekehrt: Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, länger leben und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen. Das legen die neuesten Forschungen nahe. In diesem Buch erklärt die junge Wissenschaftlerin Giulia Enders vergnüglich, welch ein hochkomplexes und wunderbares Organ der Darm ist. Er ist der Schlüssel zu Körper und Geist und eröffnet uns einen ganz neuen Blick durch die Hintertür. (Quelle: Ullstein)

 

Meine Meinung

Dieses Buch hat mich wirklich schon sehr lange interessiert und jetzt habe ich endlich die Gelegenheit gehabt mich in die Welt des Darms und seiner Bewohner einzulesen.

Darm mit Charme ist eine viel weitere Reise, als ich sie ursprünglich erwartet hatte. Natürlich liegt das Hauptaugenmerk auf dem Verdauungstrakt, aber auch zu anderen Organen werden immer wieder Abstecher gemacht. Vor allem die Abstecher in die Welt der kleinen Bewohner in uns, fand ich sehr interessant!

Vom allgemeinen Aufbau des Verdauungstraktes, den einzelnen Aufgaben der beteiligten Abschnitte oder den wichtigen und den nicht ganz so schönen Bakterien, ist alles dabei! Vieles über die Verdauung kannte ich zwar bereits aus meiner Ausbildung, aber das Buch hat mir die Möglichkeit gegeben vieles auch noch mal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Ich denke, jeder, der sich auch nur irgendwie für das Geschehen in ihm interessiert, sollte dieses Buch lesen oder gelesen haben.

Das Buch ist wirklich sehr leicht verständlich geschrieben und vor allem sehr anschaulich gestaltet. Die kleinen Bilder zwischendurch waren den einen oder anderen Schmunzler wert. Sie haben auf jeden Fall zur guten Unterhaltung beigetragen! Das Buch ist wirklich für Jedermann geschrieben und der leichte Schreibstil lässt einen nur so durch die Seiten fliegen! Durch diese sehr leichte und anschauliche Gestaltung haben sich aber auch ein ein/zwei kleinere Fehler eingeschlichen. Den "normalen" Leser werden diese aber sicher nicht weiter stören. Ich denke hier ging es eher um die Einfachheit und Anschaulichkeit und deshalb kann man da auch mal drüber hinweg sehen.

Das Buch ist auf jeden Fall sehr informativ und lässt einen selbst auch mal über seine Ernährung oder dem eigenen Darm-Umgang nachdenken. Ich hätte in diesem Stil noch viel mehr lesen können oder auch noch andere Organe einmal genauer unter die Lupe nehmen können!

Fazit

 
Ein sehr informatives aber auch unterhaltsames Buch!
 






[Rezension] Talon - Drachenherz von Julie Kagawa








Autor: Julie Kagawa

Titel: Drachenherz
Verlag: Heyne-fliegt
Seitenanzahl: 544
Genre: Fantasy
ISBN: 978-3-453-26971-2
Preis: 16,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert. Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?
(Quelle: randomhouse)
 

Meine Meinung

Nachdem mir der ersten Teil der Reihe Drachenzeit wirklich sehr gut gefallen hat, war ich natürlich sehr gespannt auf den zweiten Teil und konnte den Erscheinungstermin kaum abwarten. Leider überzeugt mich der zweite Band weniger, auch wenn er teilweise wirklich spannend war!
 
Der zweite Teil schließt nahtlos an den ersten an. Anfangs passiert allerdings eher weniger. Es gibt viele Wiederholungen aus dem ersten Teil, die aber sehr gut gemacht und in die Geschichte integriert sind. Auch der Leser, der mehr Zeit zwischen den Bänden hat verstreichen lassen, wird abgeholt und man ist sofort wieder Mitten in der Geschichte. Ember und Riley machen sich auf und versuchen Garret aus den Fängen des Ordens zu befreien. Dies geschieht natürlich nicht ganz ungesehen und so flüchten die beiden jetzt nicht nur vor Talon, sondern auch vor dem Orden.
 
Ember war mir in diesem Buch wohl die unsympathischste Person. Sie war durchweg naiv und anstrengend. Neben der versuchten Rückgewinnung durch ihren Bruder Dante und der Gefahr durch den Orden, hat sie vor allem mit ihren Gefühlen für Garret und Riley zu tun. Ihre Unentschlossenheit hat mich etwas genervt und der Verlauf der Dreiecksbeziehung gefällt mir (persönlich) auch nicht wirklich. Ich habe da wohl einfach mal wieder auf den Falschen gesetzt..
 
Garret hat ebenfalls viel zu verdauen. Er hat alles verloren, woran er sein Leben lang geglaubt hat. Vor allem der Umgang mit den Drachen ist für ihn schwer zu verdauen und er macht sich viele Gedanken um den Orden und seine Vergangenheit. Für mich hat sich das aber leider etwas zu oft wiederholt. Trotzdem hat es mir gut gefallen, wie er in die Geschichte integriert wurde.
 
Über Riley erfahren wir in diesem Buch wohl am meisten, was mir wirklich gut gefallen hat. Man bekommt Einblicke in die Machenschaften von Talon und in die Vergangenheit von Riley. Diese Rückblicke waren sehr interessant und haben mir das Leben des Einzelgängers ein ganzes Stück näher gebracht.
 
Auch Dantes Sicht war sehr interessant und hat zur Spannung des Buches beigetragen. Leider haben sie aber auch dazu beigetragen, dass die Wendung gegen Ende wenig überraschend kam. Insgesamt hätte ich mir etwas mehr Aktivität seinerseits gewünscht, aber ich bin gespannt wie sich seine Rolle in den nächsten Teilen weiterentwickelt und worauf er zusteuert.
 
Das Cover des zweiten Bandes ist auf jeden Fall einfach wunderschön! Ich bin wirklich gespannt, welches Design und welche Farbe die Folgebände haben werden!
 
Insgesamt hat mir das Buch schon gut gefallen! Der Schreibstil ist wirklich wunderbar und die Aufmachung des Buches sowieso. Die kurzen Kapitel machen das Lesen sehr angenehm, auch wenn ich in der Mitte des Buches etwas gelangweilt und genervt war. Das Ende konnte mich da schon eher überzeugen. Was das Ende auf jeden Fall macht, ist neugierig auf das nächste Buch! Die neuen Vermutungen und Erkenntnisse finde ich super spannend und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es mit Ember, Riley und Garret weitergeht!

Fazit


Ein solider und actionreicher zweiter Teil,
der viele neue Erkenntnisse bringt!