[TTT] 10 Bücher von deiner Wunschliste



Heute mache ich mal wieder beim Top-Ten-Thursday von Steffis Bücherbloggeria mit! Das Motto finde ich heute besonders spannend, denn es geht um meine und eure Wunschbücher und ich bin mir sicher, meine Wunschliste wird heute ordentlich wachsen ;) 
Lasst mir gerne eure absoluten Wunschbücher da! Ich bin immer offen für neue Anregungen :) 


Hier sind meine zehn Top-Wunschbücher:



Die Coverrechte liegen beim jeweiligen Verlag!


Hier findet ihr die Links zu den gezeigten Büchern:



Welche Bücher stehen bei euch ganz oben auf der Wunschliste?
Oder könnt ihr mir sogar eines meiner Wunschbücher ans Herz legen?

Ich bin gespannt! 




[Rezension] Todesfrist von Andreas Gruber








Autor: Andreas Gruber

Titel: Todesfrist
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 432
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-47866-8
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele Ideen ...
(Quelle: randomhouse)


Meine Meinung

Von Andreas Gruber habe ich bisher wirklich nur Gutes gehört und als Thriller-Fan muss man bei so vielen begeisterten Stimmen einfach zugreifen! Eins kann ich vorwegnehmen: ich bin ebenso begeistert, wie all die anderen, die mir das Buch empfohlen haben! Allein der Prolog hat mir die Haare zu Berge stehen lassen!

Die Geschichte ist absolut gruselig und spannend! Der Mörder entführt sein Opfer und gibt dann einer anderen Person die Möglichkeit herauszufinden wer diese Person ist und warum er sie entführt hat. Allerdings hat sie dafür nur 48 Stunden Zeit. Schafft es die Person nicht, stirbt das Opfer. Natürlich sind das keine "einfachen" Morde, denn der Killer hat einen perfiden Plan, den es zu erfüllen gibt! Nach einem bekannten Kinderbuch bringt er seine Opfer auf bestialische Weise um. Obwohl auch ich dieses Kinderbuch kenne, habe ich die entsprechende Verknüpfung nicht direkt gesehen. Die Idee, die hinter dem Buch steckt, hat mich auf jeden Fall sehr begeistert!

Die Hauptprotagonisten sind in erster Linie Sabine Nemez, die selbst bei der Polizei ermittelt und in den Fall hineingezogen wird. Auch wenn ihr Chef es nicht gutheißt, will sie daher bei den Ermittlungen tätig sein und den Mörder schnappen. Aufgrund der Besonderheit der Morde wird auch noch der niederländische Fallanalytiker Maarten S. Sneijder hinzugezogen, der wirklich eine ganz eigene Art hat. Er kifft, er ist unhöflich und doch sehr effizient. Zusammen sind die beiden auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Duo!

Die Geschichte wird aus verschiedenen Sichten erzählt und man bekommt als Leser einen guten Eindruck der Ermittlungen, aber auch vom Treiben des Mörders. Die gesamte Geschichte ist sehr gut verknüpft und auch die unterschiedlichen Spielorte gut dargestellt. Spannend ist dieses Buch auf jeden Fall! Dank dem flüssigen Schreibstil und den vielen überraschenden Wendungen bin ich sehr gut durch die doch sehr komplexe Geschichte gekommen! Bis zum Ende war ich gespannt auf die Auflösung des Falls, denn immer wenn man dachte, man kommt zu einem Ende, hat Andreas Gruber eine neue Wendung eingebaut und den Leser überrascht. Für mich ein sehr außergewöhnlicher und packender Thriller! 


Fazit


Spannender und gruseliger Thriller, der Lust auf mehr macht!

[Rezension] Dein perfektes Jahr von Charlotte Lucas*








Autor: Charlotte Lucas

Titel: Dein perfektes Leben
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 576
Genre: Roman
ISBN: 978-3-431-03961-0
Preis: 16,00€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Was ist der Sinn deines Lebens? Falls Jonathan Grief jemals die Antwort auf diese Frage wusste, hat er sie schon lange vergessen. Was ist der Sinn deines Lebens? Für Hannah Marx ist die Sache klar. Das Gute sehen. Die Zeit voll auskosten. Das Hier und Jetzt genießen. Und vielleicht auch so spontane Dinge tun, wie barfuß über eine Blumenwiese zu laufen. Doch manchmal stellt das Schicksal alles infrage, woran du glaubst ... (Quelle: Bastei Lübbe)

Meine Meinung

Bücher, die einen daran erinnern, dass man selbst das Leben mehr genießen und außergewöhnliche Dinge tun sollte, lese ich immer gerne. So hat mich natürlich auch der Klappentext dieses Buches sehr angesprochen. Auch das Cover finde ich sehr schön und ansprechend. Allerdings hätte ich danach eher mit einem Kinderbuch gerechnet, als mit einem tiefsinnigen Roman.

Das Buch erzählt zwei Geschichten. Einmal ist da Jonathan Grief, der in seiner Alltagsroutine festhängt und nichts aus seinem Leben macht, obwohl er alle Möglichkeiten dazu hätte. Jonathan hat ein schönes Haus, einen guten Job und doch folgt sein Leben einem geregelten Plan seit ihm das Herz gebrochen wurde. Andererseits ist da Hannah, die den Mann ihres Lebens bereits gefunden hat und dabei ist ihre Träume zu verwirklichen. Auch wenn die beiden Leben eigentlich unabhängig von einander stattfinden, gibt es immer wieder Berührungspunkte der beiden - ohne dass es ihnen bewusst ist. Natürlich spielt den Schicksal den beiden mit und sie merken, dass sie eigentlich viel enger miteinander verbunden sind als sie geahnt hätten.

Anfangs wusste ich gar nicht so recht, was ich von dem Buch erwarten soll. Doch die Geschichte hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Mit den Protagonisten durchlebt der Leser wirklich jede Gefühlsregung. Ich war berührt, habe gelacht und war geschockt. Die Wendungen und Zusammenhänge der Geschichte sind wirklich sehr gut durchdacht gewesen! Das Buch ist eine wunderbare Mischung aus Humor und Emotionen, die einen vor allem aber selbst sehr zum Nachdenken bringt. Die besondere Erwähnung und die Darstellung von Sebastian Fitzek war für mich ein besondere Pluspunkt des Buches!

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und dadurch sehr gut lesbar! Die einzelnen Kapitel sind mit Datum und Person versehen, sodass man immer weiß, ob man gerade bei Hannah oder Jonathan mitliest. Die Kapitellänge hat mir auch sehr gut gefallen. Besonders fies war allerdings, dass die meisten Kapitel mit einem kleinen Cliffhanger geendet haben und man doch immer weiter lesen musste. 

Mir hat das Buch über weite Strecken wirklich sehr gut gefallen! Lediglich das Ende war für meinen Geschmack nicht recht überzeugend. Mir persönlich eine andere Gestaltung des Endes einfach besser gefallen. Trotzdem hatte ich viele sehr schöne Lesestunden mit dieser Geschichte!

Fazit


Eine tolle Geschichte, die mir sehr viele schöne Lesemomente beschert hat!




Vielen Dank an den Bastei-Lübbe-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

Neuzugänge aus dem August - Teil 4



Heute soll es meine letzten Neuzugänge aus dem August geben! Langsam frage ich mich schon, wann ich die alle wirklich lesen kann. Wird mal Zeit für zwei Wochen Lese-Urlaub oder ein 7-Tage-Lesen! Natürlich bin ich auch hier wieder gespannt auf eure Meinungen!


Hier die letzten Neuzugänge aus dem August:





Rachespiel von Arno Strobel
Seitenzahl: 352; Erscheinungstermin: ; ISBN: 978-3-596-19694-4

Klappentext:
»Erfüllst du deine Aufgabe, kommt er frei. Erfüllst du sie nicht, wird er sterben.« Frank Geissler glaubt an einen Scherz, als er die Website aufruft: Ein Mann, nackt, am Boden festgekettet, in Todesangst. Daneben ein Käfig voller Ratten, unruhig, ausgehungert. Frank kann den Mann retten, heißt es. Aber nur wenn er Teil des »Spiels« wird und seine erste Aufgabe erfüllt. Angewidert schließt er die Website, doch kurz darauf ist der Mann tot. Und Frank beginnt zu zweifeln. Hätte er dem Unbekannten helfen können? Hätte er nicht sofort die Polizei informieren müssen? Aber es ist zu spät. Und nicht nur für den Toten. Auch Frank ist schon mittendrin. Mittendrin in einem Spiel, in dem er einer der Vier ist, einer der vier Kandidaten, für die es um alles geht. Um ihr eigenes Leben. Aber auch um das Leben aller, die ihnen etwas bedeuten … (Quelle: Fischer Verlage)




Das Blut des Verräters von James Rollins & Rebecca Cantrell
Seitenzahl: 608; Erscheinungstermin: 2015; ISBN: 978-3-7341-0119-9

Klappentext:

Nach einem skrupellosen Anschlag in Kalifornien sucht die Archäologin Erin Granger hinter den Mauern des Vatikans Schutz bei der Bruderschaft der Christuskrieger. Dort erfährt sie von der Entführung eines kleinen Jungen. Ein Priester will ihn für seine finsteren Machenschaften benutzen, und laut einer Prophezeiung kann nur Erin das Kind und auch die Welt vor der drohenden Apokalypse retten. Da tritt eine weitere Partei aus dem Schatten, und die Bruderschaft der Christuskrieger steht ihrer größten Herausforderung gegenüber. (Quelle: randomhouse)




Gibt es ein Leben nach der Torte? von Meg Cabot
Seitenzahl: 448; Erscheinungstermin: 2015; ISBN: 978-3-7341-0022-2

Klappentext:

Endlich ist es so weit! In ein paar Wochen wird Heather ihrem geliebten Cooper das Jawort geben. Aber als wären die Hochzeitsvorbereitungen nicht stressig genug, steht Heather plötzlich vor einem großen Problem: Im Studentenwohnheim, in dem sie arbeitet, wird eine junge hübsche Frau ermordet aufgefunden, und bald wird klar: Jeder einzelne Bewohner kommt als Täter infrage. Und gerade als Heather denkt, dass es schlimmer nicht mehr kommen kann, taucht plötzlich auch noch ihre Mutter auf, die sie vor Jahren um ihr Vermögen betrogen und sich nach Argentinien abgesetzt hat … Jetzt hilft wirklich nur noch Schokotorte! (Quelle: randomhouse)




Scotland Street von Samatha Young
Seitenzahl: 384; Erscheinungstermin: 2015; ISBN: 9783548286938

Klappentext:

»Nicht schon wieder ein Bad Boy!« Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mit ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben? (Quelle: Ullstein)





Liebesschmarrn und Erdbeerblues von Angelika Schwarzhuber
Seitenzahl: 352; Erscheinungstermin: 2012; ISBN: 978-3-442-37955-2

Klappentext:

Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht!

Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene? (Quelle: randomhouse)



Hochzeitsstrudel und Zwetschenglück von Angelika Schwarzhuber
Seitenzahl: 416; Erscheinungstermin: 2013; ISBN: 978-3-442-38074-9

Klappentext:
Aufs Land ziehen und heiraten! Der letzte Wille von Oma Berta hört sich für Hanna wie ein schlechter Witz an. Zunächst will sie das Erbe erbost ausschlagen, doch ihrem Cousin Max mag sie es auch nicht so einfach überlassen. Hanna beschließt: Ein Ehemann muss her, und zwar schnell. Doch die Suche nach dem geeigneten Kandidaten gestaltet sich turbulenter als sie es sich je hätte träumen lassen – und dann gibt es da noch jemanden, der Hannas Pläne unbedingt vereiteln will … (Quelle: randomhouse)



Welches der Bücher kennt ihr schon?
Wie haben sie euch gefallen?


Hier findet ihr:

Neuzugänge aus dem August - Teil 1
Neuzugänge aus dem August - Teil 2
Neuzugänge aus dem August - Teil 3

[Rezension] Glück ist, wenn man trotzdem liebt von Petra Hülsmann









Autor: Petra Hülsmann

Titel: Glück ist, wenn man trotzdem liebt
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 414
Genre: Roman
ISBN: 978-3-404-17364-8
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönen Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird "ihr" Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneter Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie aber schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen ... (


Meine Meinung


Isa liebt ihre Rituale und so hat sie neben einem perfekt geplanten Terminkalender auch feste Essensgewohnheiten. Doch als ihr geliebtes Lokal, in dem sie mittags immer Nudelsuppe hatte, plötzlich schließt und ein neumodernes Restaurant eröffnet, kann sie das nicht auf sich sitzen lassen. Die Lokation an sich ist perfekt für Isa, da es direkt gegenüber des Blumenladens liegt, in dem sie arbeitet, doch all die neuen Speisen und Lebensmittel sowie der unhöfliche Koch (Jens) sind so gar nicht das, was Isa sich vorgestellt hatte. 

Dass Jens aber auch noch eine andere Seite hat, lernt Isa als sie seine kleine Schwester Merle in ihrem Laden beim Klauen erwischt. Nach und nach lernen sich die drei besser kennen, doch es ist eher eine Hass-Liebe, die Jens und Isa verbindet. Diese Konstellation nutzt die Autorin für viele lustige Situationen und neckische Sprüche. Doch dann fängt Isas festgeplantes Leben an nach und nach aus den Fugen zu geraten und dann trifft sie auch noch die Liebe ihres Lebens..

Die Charaktere waren zwar eher oberflächlich beschrieben, aber man konnte sich trotzdem ein sehr gutes Bild der einzelnen Personen machen. Von der leicht naiven Isa bis hin zu ihrem besten Freund Knut waren mir alle Personen sehr sympathisch! 

Der Schreibstil von Petra Hülsmann war sehr leicht und locker. Man konnte das Buch sehr flüssig lesen. Die humorvolle Erzählweise hat einiges zu der guten Unterhaltung des Buches beigetragen und so sind die Seiten wie im Flug vergangen. Trotzdem ist auch hier der Verlauf der Geschichte sehr vorhersehbar, was man ja aber bei Büchern dieses Genres meistens erwarten kann. Für mich ist "Glück ist, wenn man trotzdem liebt" ein super Urlaubs- und Entspannungsbuch! Wer gerne humorvolle Liebesgeschichten liest, ist hier genau richtig!


Fazit


Eine unterhaltsame und locker-leichte Liebesgeschichte!
Perfekter Genuss für Zwischendurch!


 
 
 
 
Weitere Meinungen zum Buch findet ihr zum Beispiel hier:
 
 
 

[Meiky´s-Chaos-Küche] Paprikasuppe mit Schafskäse

Heute habe ich mal wieder eine leckere Suppe für euch! Ich mag Suppen einfach, weil sie meistens voller Gemüse stecken und die Zubereitung so denkbar einfach und schnell ist. Die heutige Paprikasuppe hat dabei noch den Vorteil, dass man wirklich nicht viele Zutaten dafür braucht!





Die Zutaten:

3 rote Paprika
1 Zwiebel
etwas Öl
500ml Wasser
200ml Sahne
200g Schafskäse
Petersilie
Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Paprikapulver





Die Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden.
Anschließend die Zwiebeln in heißem Öl in einem
großen Topf anbraten. Die Paprika waschen, putzen
und ebenfalls kleinschneiden. Wenn die Zwiebeln
glasig gedünstet sind, die Paprika in den Topf geben
und ebenfalls kurz anbraten. Das Ganze dann mit
500ml Wasser aufkochen lassen und weitere 15 Minuten
köcheln lassen. Im Anschluss wird die gesamte Menge püriert
und die Sahne dazu gegeben.
Zu guter Letzt noch die Gewürze und Kräuter hinzufügen
und alles ordentlich umrühren.

Den Schafskäse fein würfeln und vor dem Servieren auf der Suppe verteilen.
Dekorieren kann man die Suppe natürlich noch mit frischen Kräutern.

Gut dazu passt Baguette oder Ciabatta!

[Rezension] Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses








Autor: Mary Simses

Titel: Der Sommer der Blaubeeren
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-38217-0
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt



Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden … (Quelle:randomhouse)


Meine Meinung

Ellen hat eine tiefe und innige Beziehung zu ihrer Großmutter Ruth. Doch als sie plötzlich stirbt, bleibt Ellen nichts außer ein Brief ihrer Großmutter an ihre Jugendliebe, den diese nie abgeschickt hat. Um dem Geheimnis um diesen Brief auf den Grund zu gehen, fährt Ellen in das idyllische Beacon. Ellen fällt in dem kleinen Ort direkt auf, was aber vor allem an ihrem spektakulären Einbruch in den Pier zu verdanken ist. Schnell treibt sie im kalten Meer ab und wird von einem gar nicht so unattraktiven Kerl gerettet. Auch wenn sie eigentlich bald ihren Verlobten Hayden heiraten will, geht ihr ihr Retter nicht mehr so recht aus dem Kopf.

Nach diesem spektakulären Einstieg lässt die Spannung der Geschichte aber schnell nach. Auch wenn der Leser anfangs über Ellen und ihre Verhältnisse aufgeklärt wurde, fiel es mir sehr schwer ihre Gedanken und ihr Verhalten zu verstehen. Sehr viele ihrer Aktionen kamen mir sehr naiv und nicht durchdacht vor, was man meiner Meinung nach aber von einer Erwachsenen erwarten könnte. Leider konnte ich mich das ganze Buch über mit Ellen nicht so richtig anfreunden. Ihr Verlobter Hayden und ihr Retter Roy waren mir da schon sympathischer, auch wenn ich finde, dass Ellen sich beiden gegenüber unmöglich verhält. Lediglich ihre Bemühungen für ihre Großmutter waren für mich so richtig von Erfolg gekrönt.

Beacon ist ein kleiner amerikanischer Ort, der als sehr idyllisch und ruhig beschrieben wurde. Natürlich wurden dabei aber auch die Klischees dörflicher Bewohner nicht vernachlässigt. Auch wenn die Geschichte um das Geheimnis sehr schön berichtet wurde und mir viele Wendungen gefallen haben, war leider keine davon wirklich überraschend. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, auch wenn für mich der zuvor erwartet Humor etwas auf der Strecke blieb. Das Buch ließ sich aber sehr gut und schnell lesen. 


Fazit


Insgesamt aber eine locker-leichte Geschichte mit wenig Überraschungen und Spannung!
Der Folgeroman der Autorin konnte mich da mehr begeistern!





Hier gelangt ihr zu der Rezension von

Mein SuB kommt zu Wort!

"Mein SuB kommt zu Wort"

Auf diese tolle Aktion von Anna freut sich mein SuB den ganzen Monat. Die ganze Zeit murrt und nuschelt er sich einem im Regal einen zurecht, aber heute! kann er euch endlich mal wieder an seinem inneren Gefühlsleben teilhaben lassen! Aber nicht, dass ihr mich falsch versteht: mein SuB und ich sind dicke Kumpels! Im wahrsten Sinne des Wortes ;)



1) Wie groß/dick bist du aktuell?
Nachdem mein Frauchen im letzten Monat einen total Ausfall hatte, bin ich fast aus allen Nähten geplatzt. Naja, fast ist vielleicht untertrieben. Derzeit kann Frauen keine Übernachtungsbesuche mehr aufnehmen, weil das Sofa neben dem Bücherregal mit haufenweise Büchern überwuchert ist. Schön blöd, wenn nicht mehr alles ins Regal passt.. Aber ich schweife ab..

Zurzeit bin ich 213 Bücher dick (wir reden übrigens nur noch von realen Büchern. Frauchen ignoriert den wundervollen eSuB bei dieser Berechnung.. Ist vielleicht auch besser so :P)



2) Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze auf deinem Stapel!
Diesen Monat klappt das schon ein bisschen besser mit dem zurückhalten.. Aber die 22 Bücher aus dem letzten Monat reichen ja auch erstmal aus.. Leider bin ich gerade etwas irritiert, weil ich glaube, dass bisher nur 2 Bücher diesen Monat eingezogen sind (okay, ich habe mitbekommen es sind noch welche unterwegs - typisch -  aber zeigen kann ich euch die wohl noch nicht)..

Tatsächlich ist das erste auch direkt wieder vom SuB erlöst worden und zählt nicht mehr wirklich zu mir. Ich zeige es euch trotzdem, weil Frauchen es einfach verschlungen und geliebt hat. Vielleicht ist das ja auch was für eure Frauchens! Es handelt sich um "Liebe, Zimt und Zucker" von Julia Hanel aus dem Ullstein-Verlag! Hier kommt ihr zu der Rezension!


 
 
In das andere Buch wurde schon reingelesen, aber Frauchen hat gerade einen kleinen Tick und einfach hunderte von Büchern auf den Nachttisch gelegt und reingelesen. Fragt mich nicht, was sie da treibt, aber wenn sie so weitermacht, beendet sie wohl erstmal kein Buch mehr :D Manchmal spinnt die alte ein bisschen.. Aber egal darum geht es gerade nicht! Das zweite Buch wurde hier schon sehnsüchtig erwartet, denn es ist das zweite Buch, das Arno Strobel und Ursula Poznanski zusammen geschrieben haben. Da Frauchen das erste so toll fand, wird "Anonym" wohl auch bald beendet sein - da bin ich mir sicher!




3) Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? 
Da muss ich mich wohl leider wiederholen, aber bei dem Buch mache ich das gerne ;) "Liebe, Zimt und Zucker" von Julia Hanel ist als letztes ausgezogen und für sehr gut empfunden worden! Hier gibt es die Rezi dazu!


4) Lieber SuB, erinnerst du dich noch daran,wie und mit welchen Büchern du geboren wurdest? Wie hat das alles angefangen?
Puuuuuh.. wisst ihr wie lange das her ist? Ne, ich glaube da kann ich mich nicht dran erinnern. Ich erinnere mich allerdings an eine Zeit, in der Frauchen tatsächlich erst in den Buchladen gegangen ist, wenn das aktuelle Buch beendet gewesen ist. Komischerweise hat sie sich da immer Fantasyzeugs (Elfenfeuer von Monika Felten oder Die Weltenbaum-Saga von Sara Douglass) gekauft, von dem man hier heute kaum noch was findet. Trotzdem bleiben die Bücher mir immer in guter Erinnerung!

Vermutlich hat Frauchen damals mit 18-20 angefangen Bücher vermehrt zu horten, da sie damals sehr viel gependelt ist und auf den Zugfahrten natürlich Lesestoff brauchte. Trotzdem war das dann eher ein SuB von 2-3 Büchern. Und das waren dann so Frauenromane von Sophie Kinsella oder Meg Cabot, die super schnell weggelesen waren.

Vor 4-5 Jahren hat Frauchen dann die Flohmärkte für sich entdeckt und gekauft und gekauft. Und auch der Reader wurde immer voller - klar, die Bücher sieht man ja schließlich nicht.. Aber seit dem gibt es mich - den Super-SuB! Spätestens seit Beginn des Blogs ist wirklich Hopfen und Malz verloren.. Es gibt einfach zu viele tolle Bücher-Schätze...

Neuzugänge aus dem August - Teil 3



Und wieder gibt es ein paar Neuzugänge aus dem August. Ihr seht, ich habe ordentlich zugeschlagen! Trotzdem sind auch hier wieder Bücher dabei, die mich einfach sehr neugierig gemacht haben oder mit denen ich schon länger liebäugle. Vermutlich kann ich mich einfach für zu viele Bücher begeistern.. Da bin ich aber sicherlich nicht die einzige ;)



Hier sechs weitere Neuzugäne:





Kräuter der Provinz von Petra Durst-Benning
Seitenzahl: 512; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN: 978-3-7341-0011-6

Klappentext:
Bürgermeisterin Therese liebt ihre schwäbische Heimat – Wiesen mit sattgelbem Löwenzahn, ein paar sanft geschwungene Hügel und mittendrin Maierhofen. Doch die jungen Leute ziehen weg, und der Dorfplatz wird immer leerer. Als Therese krank wird und das Dorf kurz vor dem Aus steht, raufen sich alle Bewohner zusammen – seien es die drei Greisen, die immer auf der Bank sitzen, der linkische Metzgermeister Edi oder die schüchterne Christine. Und sie haben nur noch ein Ziel: ihre schöne kleine Stadt zu retten und das erste Genießerdorf entstehen zu lassen – einen Ort, an dem der echte Geschmack King ist! (Quelle: randomhouse)






Der Sommer mit Kate von Kylie Kaden
Seitenzahl: 480; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN: 9783548286631

Klappentext:
Kate war ihre beste Freundin — neu in der Schule, wild, extrovertiert, strahlend schön. Fray verzieh Kate sogar, dass sie mit Jack zusammenkam, obwohl sie selbst ihn liebte. Kate und Fray waren unzertrennlich. Bis zu jener Nacht am Strand, als Kate spurlos verschwand. Bis heute lebt Fray mit der Schuld. Und mit der Frage: Was geschah wirklich in jener Nacht? Gerade als sie beschlossen hat, nach vorn zu sehen, taucht Jack wieder auf. Er ist ihr neuer Nachbar, und er ist nicht allein: Er hat einen kleinen Sohn. Fray versucht, die Distanz zu wahren, zu viel ist zwischen Jack und ihr passiert. Doch die Vergangenheit lässt sich nicht so einfach verdrängen — und die alten Gefühle auch nicht ... (Quelle: Ullstein)



Eine Schwester zum Glück von Katherine Center
Seitenzahl: 383; Erscheinungsdatum: 2013; ISBN: 978-3-453-35745-7

Klappentext:
Eine reißerische BH-Kampagne ist der große Höhepunkt von Sarahs Karriere. Bis sie von Gewissensbissen geplagt eines Tages alles vermasselt. Joblos und einsam kehrt sie nach Hause zurück, wo ihre geliebte Schwester Mackie immer für sie da ist. Doch diesmal hat Mackie eigene Sorgen. Sarah ersinnt einen verrückten Plan, wie sie der Schwester helfen kann - mit ungeahnten Folgen... (Quelle: randomhouse)





Storm von James Patterson
Seitenzahl: 384; Erscheinungsdatum: 2012: ISBN: 978-3-442-37898-2

Klappentext:
Als in Washington, D.C., zwei hoch angesehene – und ebenso korrupte – öffentliche Personen ermordet werden, muss Detective Alex Cross seine Hochzeitsplanung auf Eis legen, um die Ermittlungen aufzunehmen. Doch seine Nachforschungen verlaufen im Sand. Als weitere hochkarätige Opfer sterben, feiert die Bevölkerung den Schützen fast wie einen Helden. In diesem Tumult taucht Cross’ ärgster Feind auf, der sich geschworen hat, die Stadt erst wieder zu verlassen, wenn sein Gegenspieler für immer schweigt … (Quelle: randomhouse)






Letzte Ruhe von 26 Krimi-Autoren
Seitenzahl: 376; Erscheinungsdatum: 2013; ISBN: 978-3-641-09622-9

Klappentext:
Als die Leiche des renommierten Museumskurators Christopher Thomas in schrecklichem Zustand in einer Eisernen Jungfrau gefunden wird, ist seine Frau Rosemary die erste und einzige Tatverdächtige. Motiv: Untreue. Und zwar die des Ehemanns, an dem sich Rosemary nach allen Regeln der Folterkunst gerächt haben soll. Sie wird des Mordes verurteilt. Jahre später findet Ermittler Jon Nunn, der sie einst ihrem Urteil zuführte, ein neues Beweisstück und ahnt: Er hat die Falsche überführt. Und sie musste dafür sterben … (Quelle: randomhouse)




Der Traummacher von Max Bentow
Seitenzahl: 384; Erscheinungsdatum: 2016; ISBN: 978-3-442-20510-3

Klappentext:
Simona ist eine lebenslustige junge Frau und im Begriff, gemeinsam mit ihrer Freundin Alina eine Werbeagentur in Berlin aufzubauen – bis sie eines Nachts auf tragische Weise ihrem Herzleiden erliegt. Ihre Mutter ist fortan eine gebrochene Frau, die das Trauma nicht überwinden kann: Sie hört Simonas Stimme und wird von schrecklichen Fantasien verfolgt. Doch dann ereignet sich etwas Unfassbares – sie wird im Keller ihres Hauses auf bestialische Weise ermordet, ihr Körper ist mit Biss-Spuren übersät. Nils Trojan und sein Team, die sofort am Tatort eintreffen, sind noch nie mit einem solch schockierenden Anblick konfrontiert worden. Doch dies ist erst der Anfang, denn wenig später wird auch Alina in einer verlassenen Turnhalle am Rande Berlins tot aufgefunden, ihr Hals entstellt von denselben grausamen Malen. Nils Trojan ermittelt fieberhaft, und was er enthüllt, führt ihn an den schwärzesten Abgrund, in den er je geblickt hat ... (Quelle: randomhouse)



Habt ihr vielleicht schon eines der Bücher gelesen?
Wie hat es euch gefallen?


Hier findet ihr:

Neuzugänge aus dem August - Teil 1
Neuzugänge aus dem August - Teil 2

[Rezension] Liebe, Zimt und Zucker von Julia Hanel*








Autor: Julia Hanel

Titel: Liebe, Zimt und Zucker
Verlag: Ullstein
Seitenanzahl: 416
Genre: Roman
ISBN: 9783548287881
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Marit zieht für ihre große Liebe extra von Hamburg in die Kleinstadt. Doch dann verlässt Tobias sie von einen Tag auf den anderen und Marit steht vor dem nichts. Spontan nimmt sie einen Job im Coffeeshop an, was eigentlich so gar nicht ihr Ding ist. Und während sie sich mit ihrem dauerentspannten Kollegen Moritz und den anderen skurrilen Kleinstadtbewohnern herumschlägt, tritt plötzlich ein ganz neuer Mann in ihr Leben. Als sie im Coffeeshop einen USB-Stick findet, macht sie sich auf die Suche nach dessen Besitzer. Mit Julian hat sie zunächst nur per E-Mail Kontakt, doch Marit merkt, dass sie mehr möchte. Von Julian, vom Leben. (Quelle: Ullstein)



Meine Meinung

Schon die Leseprobe zu diesem Roman hat mir unglaublich gut gefallen! Der Schreibstil ist spritzig und wirklich sehr gut und schnell zu lesen! Das Buch steckt voller Humor, aber auch der ausreichenden Menge an Gefühl, sodass es einfach ein perfektes Sommer-Gute-Laune-Buch ist!

Marit war so schlau ihr gesamtes altes Leben hinter sich zu lassen und ihrer großen Liebe Toby hinterher zu ziehen. Nur doof, dass der sie eigentlich noch abservieren wollte, bevor sie das tut. Und plötzlich steht Marit alleine da: kein Dach über dem Kopf und weit und breit niemand, den sie kennt. Nur durch Zufall rennt sie Heike über den Weg, die sie aufnimmt und ihr kurzfristig eine Arbeit im Coffeeshop anbietet. Dort versucht Marit irgendwie mit ihrem Schicksalsschlag fertig zu werden und sich nicht mehr als nötig über ihren nervigen Kollegen Moritz aufzuregen. 

Die Geschichte wird aus Marits Sicht erzählt, weshalb man sie einfach nur ins Herz schließen kann! Marit war mir einfach eine unglaublich sympathische Person. Sie ist lustig, tollpatschig und genau die richtige Menge gutgläubig! Ein Teil des Buches besteht aus einem E-Mail-Verkehr zwischen ihr und Julian - einem Traummann - dessen USB-Stick sie gefunden hat. Gerade diese Mails lassen einen mit einem Lächeln auf den Lippen zurück. Sie sind süß und lustig gleichzeitig, was eigentlich auch für den Rest des Buches gilt. Auch ihr Kleinkrieg mit Moritz ist wirklich unterhaltsam. Moritz habe ich für seinen Humor wirklich gemocht! Auch wenn er eher der lässige Typ ist, hat er Marit ganz schön auf Trapp gehalten. Ich selbst habe mich richtig heimisch Gefühlt in dem kleinen idyllischen Örtchen und den Charakteren!

Ich musste ziemlich oft während des Lesens schmunzeln und lachen, weil das Buch einen richtig in seinen Bann zieht! Gerade einmal 1,5 Tage habe ich gebraucht, bis ich das gute Stück verschlungen habe! Das Cover ist nicht ganz so meins, aber es hält auf jeden Fall, was es verspricht! Für mich schreit es geradezu nach einer unterhaltsamen Liebesgeschichte! Während des Lesens habe ich immer wieder zwischen einer 4 und 5 Sterne-Bewertung geschwankt, aber das Ende hat mir so gut gefallen, dass es gar nicht anders ging! Von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung!


Fazit


Eine lustige und unterhaltsame Liebesgeschichte mit wirklich tollen Charakteren!




Vielen Dank an den Ullstein-Verlag und vorablesen für dieses Rezensionsexemplar!