[Rezension] Schwesternmord von Tess Gerritsen

4/28/2017










Autor: Tess Gerritsen

Titel: Schwesternmord
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 416
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-36615-6
Preis: 10,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Vor dem Haus der Pathologin Maura Isles wird eine Frau erschossen – die Maura bis aufs Haar gleicht! Detective Jane Rizzoli ist erleichtert, als ihre Kollegin kurze Zeit später von einem Kongress zurückkehrt. Bei der Leiche handelt es sich offensichtlich um Mauras Zwillingsschwester – von deren Existenz sie selbst nichts wusste. Gemeinsam mit dem einfühlsamen Detective Rick Ballard beginnt Maura nachzuforschen – und gerät dabei in einen blutigen Albtraum: Sie stößt auf Skelette von ermordeten Schwangeren, deren Babys spurlos verschwunden sind. Doch erst als Jane Rizzoli einen anderen Fall untersucht, findet sie den Schlüssel zum Tod von Mauras Schwester …
(Quelle: randomhouse)


Meine Meinung

"Schwesternmord" ist der vierte Teil der Reihe um Rizzoli & Isles, die ja auch aus dem Fernsehen bekannt sind. Dieser Teil ist meiner Meinung nach anders als die anderen drei, da gerade Maura Isles eine ganz große Rolle spielt. Der Leser erfährt sehr viel über ihr Leben, ihre Vergangenheit und ihre Familie, was mich sehr positiv überrascht hat!

Maura kommt gerade von einem Kongress aus Paris zurück, als sie vor ihrer Haustür ein großes Polizeiaufgebot findet. Schnell macht sie sich Sorgen, dass einer ihrer Nachbarn etwas passiert sein könnte. Doch die Reaktionen von den Schaulustigen und der Polizei lässt auf etwas anderes schließen. Vor allem Rizzoli ist heil froh, als sie ihre Freundin entdeckt. Denn vor Mauras Haus wurde eine Leiche gefunden. Die Leiche einer Frau, die genauso aussieht wie Maura selbst. Die Ähnlichkeit ist selbst für sie erschreckend und so hat auch sie ein großes Interesse daran dem Mord der Frau und ihre Geschichte aufzudecken.

Die Geschichte hat mich wieder von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Gerade durch diesen persönlichen Fall habe ich mit den Charakteren mitgefiebert und war gespannt auf die Auflösung. Vor allem aber auch die Eindrücke aus Opfersicht haben mir in diesem Buch wirklich sehr gut gefallen. Insgesamt fand ich dieses Buch weniger blutig als die drei Vorgänger, was mir aber auch gut gefallen hat. Lediglich am Anfang wird sehr genau auf das Sezieren der Leiche eingegangen. Den Rest der Geschichte fand ich erstaunlich "normal".

Ich liebe Tess Gerritsen für ihr medizinisches Wissen und für die Spannung, die ihre Bücher immer haben! Selbst ihre Täter sind ungewöhnlich und wirklich sehr durchdacht. An dieser Reihe gefällt mir vor allem das Zusammenspiel von Polizeiarbeit und der Rechtsmedizin. Es ist genau die richtige Mischung! Dazu lernt man in jedem neuen Teil der Reihe die Charaktere besser kennen, ohne dass es zu Langatmigkeit oder Langeweile kommt. Tess Gerritsen weiß einfach genau, wie man einen sehr guten Thriller schreibt! Bisher hat mich keines ihrer Bücher enttäuscht!


Fazit


Wieder ein sehr gelungener und spannender Teil der Reihe!
Diesmal steht vor allem Maura Isles im Vordergrund und der Leser taucht tiefer in ihre Vergangenheit ein! Für mich wirklich sehr fesselnd!





Die Reihe:
4) Schwesternmord
12) Blutzeuge *erscheint am 20.11.17


weitere Bücher, die ich bereits rezensiert habe:

You Might Also Like

0 Kommentare