[Rezension] Wie Monde so silbern von Marissa Meyer

5/15/2017









Autor: Marissa Meyer

Titel: Wie Monde so silbern
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 384
Genre: Science Fiction
ISBN: 978-3-551-58335-2
Preis: 18,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht Kai ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die den Prinzen unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie während des großen Balls, auf den Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh … (Quelle: Carlsen)


Meine Meinung

Ich hatte im Vorfeld zwar schon viele gute Meinungen zu der Luna-Reihe von Marissa Meyer gehört, aber trotzdem habe ich wirklich lange gewartet, bis ich mich selbst mal an die Reihe gewagt habe. Eigentlich gehört die Reihe nicht wirklich zu meinem bevorzugten Genre. Aber als ich erstmal in das Buch reingelesen habe, konnte ich ganz schnell nicht mehr aufhören. Niemals hätte ich gedacht, dass ich so schnell durch diese wirklich kreative und unterhaltsame Geschichte komme.

"Wie Monde so silbern" ist eine Märchenadaption zu "Cinderella". Die Geschichte um das "Aschenputtel" wird hier aber wirklich originell erzählt! Cinder ist eine Waise, mit einer bösen Stiefmutter und mehr oder weniger bösen Schwestern. Doch Cinder ist kein Mensch - zumindest nicht richtig. Sie ist ein Cyborg und lebt in einer völlig fremden Welt, in der es Hoover und Androiden gibt. Auch die Ländergrenzen verlaufen nicht mehr so, wie wir es kennen, und ein Teil der Menschen hat den Mond bevölkert und bedroht nun die Erde. Ich fand gerade den mechanischen Einblick unglaublich interessant, obwohl ich erst gedacht habe, dass er mich abschrecken wird. Natürlich spielt auch ein Prinz und ein Ball eine Rolle, aber eigentlich passiert doch alles etwas anders als bei "Cinderella".

Mir hat Cinder als Charakter unglaublich gut gefallen. Sie ist auf der einen Seite stark und talentiert. Sie hat ihre eigene Meinung und versucht sich so gut wie möglich in der Welt zu behaupten. Andererseits ist sie aber auch voller Liebe und Mitgefühl. Mir ist es sehr leicht gefallen mich in die Welt von Cinder einzudenken. Die Autorin hat es mir als Leser sehr leicht gemacht die Welt zu verstehen und mir die Orte bildlich vorstellen zu können. Dabei ist ihr Schreibstil sehr leicht. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Das Buch ist recht groß geschrieben und sehr großzügig eingeteilt. Trotzdem hat die Autorin alles in den wenigen Seiten verpackt, was ich mir von dieser Geschichte gewünscht habe. Vor allem aber macht sie sehr neugierig auf die nächsten Teile!


Fazit


Das Buch hat mich mit seiner Originalität und Umsetzung überrascht und absolut überzeugt! Ich habe es ruckzuck verschlungen und freue mich schon bald die nächsten Teile lesen zu können!



You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hach, ich freue mich so! ♥

    Nine <3

    AntwortenLöschen
  2. Huhu ^^

    ich freue mich sehr, dass es dir gefallen hat! :D
    Tolle Rezi ♥. Du hast das sehr gut beschrieben und auf den Punkt gebracht.

    Liebe Grüße
    Insi Eule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Insi,

      ja, also ich bin auch richtig froh, dass ich es endlich gelesen habe :D Jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil!

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen