[Schnell & einfach] Samtige Eierlikörpralinen im Kokosmantel

5/03/2017



Die Ostertage sind vorbei und auch wenn es essenstechnisch wohl nicht so gewaltig daher kommt wie Weihnachten, lässt es uns einiges zurück. Neben den neuen Fettpölsterchen, die ihren Weg durch Ostereier, deftige Familienessen und Süßigkeiten zu uns gefunden haben, bleibt auch viel Schokoladigies zurück. Da mein Freund ein absoluter Eierlikör-Liebhaber ist, durfte dieser an Ostern natürlich auch nicht fehlen. Doch an den wenigen Tagen ist es nahezu unmöglich eine ganze Flasche zu vertilgen und so bleibt uns nach Ostern eben auch noch eine angefangene Flasche Eierlikör zurück. Doch was damit anstellen? 

Natürlich könnte man sich einen kleinen abendlichen Schnaps gönnen oder eine dicke Torte damit backen, doch das war nicht, was mir im Kopf herumgespukt ist. Ich wollte uns gerne etwas Leckeres, weniger mächtiges, zubereiten und habe deshalb seit langem mal wieder meine Eierlikörpralinen gemacht. Diese Pralinen sind einfach perfekt, weil sie wirklich einfach herzustellen sind und nur wenig Arbeit benötigen. Das Rezept ist also auf jeden Fall etwas für Anfänger und Kurzentschlossene. Aber was mich persönlich am meisten überzeugt, ist der Geschmack! Die Pralinen haben das perfekte Verhältnis zwischen samtiger Schokolade, knackigem Kokos und Alkohol. Ob als Geschenk oder zum Selbernaschen, diese Pralinen werden so oder so ratzfatz weggenascht sein. Bei uns haben sie auf jeden Fall noch nie lange gehalten!



Die Zutaten:

200g weiße Schokolade
80ml Eierlikör
1 Pck. Vanillezucker
50g Margarine/Butter
Kokosraspel



Zubereitung:

Schmelze die Schokolade in einem Wasserbad. Hierzu breche die einzelnen Schokoladenstückchen klein und gebe sie in eine hitzebeständige Schüssel. Ich verwende dazu eine Metall-Schüssel von Ikea, aber auch Tassen wären möglich. Nun lass Wasser in einem Topf aufkochen und setze die Schüssel auf diesen Topf, um die Schokolade zu schmelzen. Eine Tasse kannst du direkt in das Wasser stellen. Allerdings sollte das Wasser nicht zu stark kochen, da sonst Wasser in die Schokolade spritzt. Sobald die Schokolade geschmolzen ist, nimm sie vom Topf und lass sie etwas abkühlen.

Anschließend vermenge Eierlikör, Vanillezucker und Margarine mit der geschmolzenen Schokolade. Damit du den Teig zu Pralinen formen kannst, muss er schön kalt sein. Daher kommt das Ganze im Anschluss in den Kühlschrank. Es dauert ungefähr 30 Minuten bis der Teig kalt genug ist. Dann forme kleine Kügelchen - je nachdem wie groß die Pralinen sein sollen. Die einzelnen Kügelchen werden abschließend in den Kokosraspeln gewälzt und schon sind die Pralinen fertig. Ich habe sie anschließend noch einmal in den Kühlschrank gestellt, damit sie richtig schön kalt sind. 


Viel Spaß beim Nachmachen!



You Might Also Like

0 Kommentare