[Rezension] Hirngespenster von Ivonne Keller*

1/27/2013

Kennt ihr die Seite Blog dein Buch?
Ich habe sie gerade erst entdeckt und bin begeistert ;)
Dort kann man sich für Bücher "bewerben", die man gerne lesen würde und sie dann für die Seite rezensieren, bzw. eine Rezension posten.
Ich habe gleich eins gefunden, dass mich irgendwie angesprochen hat und zum Glück habe ich es auch bekommen ;)
Ich finde, es ist eine super Möglichkeit "umsonst" an neue interessante Bücher zu kommen.

Das Buch stammt vom  droemer-knaur-Verlag.
Mein auserwähltes Buch heißt: Hirngespenster ( >>klick<<).

Hier der Klappentext:

Drei Frauen. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina. 
Ein Unfall, der ihr Leben verändert. 
Während Silvie vor der Entscheidung für ihren Liebhaber Jens und gegen ihren Mann Johannes steht, kämpft ihre Schwester Anna um ihren Verstand. Nur mit Pillen schafft sie es, den Alltag mit ihren drei Kindern einigermaßen zu überstehen. Silvie ist hin- und hergerissen: Soll sie Anna beistehen oder sich um ihr eigenes Glück kümmern? Das Schicksal kommt ihr zuvor und reißt sie mitten aus dem Leben. Als sie zu sich kommt, ist nichts mehr, wie es war. Warum kümmert sich Sabina, die Jugendliebe ihres Mannes Johannes, so liebevoll um sie? Warum kommen ihre Schwester Anna oder ihre Eltern niemals zu Besuch? Ist Anna etwa tot? Oder im Gefängnis? Und was ist aus Jens geworden? 




Meine Rezension:
Die Geschichte ist wirklich interessant und mitreißend gestaltet. Die verschiedenen Kapitel behandeln jeweils die Lebens- und Leidensgeschichte drei verschiedener Frauen, die auf irgendeine Weise mit einander verknüpft sind. In manchen Büchern sind diese Sprünge oft verwirrend, aber das ist in diesem Buch ganz anders. Die Geschichte ist flüssig und die einzelnen Geschichten gehen sehr gut ineinander über. Die Charaktere sind alle sehr unterschiedlich und einzigartig und ich war immer gespannt darauf, wie sich die einzelnen Leben weiterentwickeln. Da es in den einzelnen Kapiteln auch Sprünge zwischen der Zukunft und der Gegenwart gibt, die aber sehr gut kenntlich gemacht sind, erfährt man zum Anfang schon einen Teil des Endes der Geschichte. Das Ende des Buches überraschte mich dann doch. Ich war die ganze Zeit von einer anderen Situation ausgegangen, die irgendwie auch (bis auf die letzten 100 Seiten) gepasst hätte. Aber ich finde es gut, wenn man nicht schon am Anfang weiß, wer der Mörder ist oder wer mit wem zusammen kommt! Also eigentlich ein wirklich gutes Ende!

Alles im allen finde ich es eine wirklich mitreißende und auch irgendwie tragische, aber trotzdem schöne, Geschichte. Unerfüllte Liebe, psychische Störungen, Gewalt und Tod -  ich denke da sollte wirklich für jeden etwas dabei sein ;)
Es ließ sich wirklich gut und schnell lesen und ich war stets gespannt, wie es weiter geht. Wenn man über den einen oder anderen Rechtschreibfehler oder unlogischen Satz hinwegsehen kann, kann ich das Buch nur weiter empfehlen! Es hat mich wirklich überzeugt!

Ich würde dem Buch 4 von 5 Sternen geben ;)



You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Hab mich direkt mal beworben. Bin schon gespannt, ob die mich zulassen^^

    AntwortenLöschen
  2. Klingt auf jeden Fall spannend. Das kommt gleich mit auf meine Leseliste. Danke!

    AntwortenLöschen