Wen küss ich und wenn ja, wie viele? von Mara Andeck*

3/08/2013


Ich habe mal wieder ein Buch von Blog dein Buch zur Verfügung gestellt bekommen. Diesmal eher ein Jugendbuch von dem Verlag Luebbe ( hier der Bestelllink). Diesmal ein sehr aktuelles Buch von Mara Andeck, das erst im Januar 2013 erschienen ist, mit dem Titel „Wen küss ich und wenn ja, wie viele?“



Zusammenfassung:
»Wissenschaftliche Erkenntnis des Tages: Von den Gladiatorfröschen kann man viel lernen. Auf der Suche nach dem Frosch fürs Leben hüpft die Fröschin von Männchen zu Männchen und haut jedem so richtig eine rein. Wer umfällt, ist raus aus dem Spiel. Am Schluss nimmt sie den, der übrig bleibt, denn der kann am besten wegstecken. Hmmm, gefällt mir irgendwie. Verstößt aber vermutlich gegen die Schulordnung ...« Lilia hat es satt! Die Jungs in ihrer Klasse nehmen sie überhaupt nicht wahr. Das muss sich ändern, beschließt sie an ihrem 16. Geburtstag. »Das Balzverhalten im Tierreich« - so lautet das Thema ihres Bio-Referats. Und weil der Mensch auch nur ein haarloses Tier ist, wendet Lilia ihr neues Wissen einfach auf drei der Gattung Homo sapiens an. Was folgt, ist ein wahres Liebeschaos ...




Meine Rezension:
Eine schöne Geschichte mit vielen interessanten biologischen Fakten, Teenager Schwärmereien, Liebeskummer und Familienleben. Hier kommen alle Schwierigkeiten, die ein Teenager haben kann, zur Sprachen, vom richtigen Balzverhalten bis zur Selbstfindung und Selbstpräsentation. Hierbei geht es nicht nur um das Leben der Hauptperson, sondern auch um ihre Clique, das beliebteste Mädchen der Klasse, der größte Schwarm der Mädchen, sondern auch um familiäre Entwicklungen und Liebe in allen Altersklassen.

Ein wunderbares Jugendbuch, das ich wohl auch in meiner Jugend gerne gelesen hätte. Mit nur knapp 240 Seiten lässt sich das Buch schnell und leicht lesen.
Der Sprachstil ist sehr einfach und humorvoll gehalten. An der einen oder anderen Stelle konnte ich mir das laute Loslachen nicht verkneifen.
Außerdem sind die Seiten des Buches sehr kreativ mit passenden Zeichnungen zum jeweiligen Tag illustriert. Außerdem ist das Cover des Buches, mit den vielen Kussabdrücken, sehr ansprechend gestaltet.

Mir gefällt die Art eine ganze Geschichte als in Form eines Tagebuches zu verfassen. Man kann sich so super in die Lage und Stimmung der Hauptperson hineinversetzten. Zusammenhangslos empfinde ich allerdings den E-Mail-Verkehr einer anderen Person ans Ende eines jeweiligen Tages zu setzten. Es hilft zwar, die Geschichte auch aus einer anderen Perspektive wahrzunehmen und man erfährt vieles, was für die Geschichte wichtig ist aus den E-Mails, aber für mich persönlich passen sie nicht zum Stil des Rest des Buches.
Weiterhin finde ich den Preis von 12,99€ für so wenig Seiten ziemlich happig. Gerade für Jugendliche, an die das Buch ja am ehesten gerichtet ist.

Trotzdessen ein gelungenes Buch, dass ich für Jugendliche oder Erwachsene, die sich gerne an ihre Jugendtage und –Probleme zurückerinnern möchten, wärmstens empfehlen.

You Might Also Like

0 Kommentare