Beerig ;)

8/17/2013

Ich hab letzte Woche lecker Geburtstagstorte gebacken. Schließlich hatte Schwiegermutter in spe Geburtstag. Leider habe ich irgendwie das Rezept ignoriert und ein bisschen was anderes gemacht. Naja ;) Es war trotzdem total lecker (und ungesund)!




Oben drauf sind leckere frische wilden Brombeeren. Esst ihr Früchte/Beeren, die irgendwo auf dem Weg wachsen?
Ich bin da immer total skeptisch, aber mein Freund futtert immer direkt fröhlich los. Man weiß ja nie, ob es ne Pflanze ist, die nur so ähnliche Früchte hat oder welche Tiere da dran oder drin waren/sind. Diese habe ich aber ganz dolle abgewaschen und trotzdem gegessen ;)

Seid ihr bei sowas auch eher vorsichtig oder vertraut ihr da eurem Instinkt?

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Hmm - der sieht wunderbar aus!
    Ich traue mich auch eher nicht, Früchte am Weg zu essen - ich habe immer Angst, ob es vielleicht doch etwas giftiges ist... Meine Eltern sind da deutlich unkomplizierter, aber die kennen sich auch gut aus :-)
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
  2. Sieht das lecker aus :)
    Ich bin leider etwas zu doof für's Backen, ich weiß auch nicht..^^

    AntwortenLöschen
  3. Ich nehme dir die Torte dann mal ab ja? ;)
    Naja beim Brombeeren kann man schon sicher sein wenn man welche findet. Die sehen ja schon von der Pflanze her unverkennbar aus :)
    Allerdings sollte man sie immer sehr, sehr gut waschen denn man weiß ja nicht welches Tier dran war oder dri ist.

    AntwortenLöschen
  4. das sieht sehr lecker aus!
    Ich kann deine Bedenken verstehen, ich hab da auch eher Angst.
    Aber Walderdbeeren nasche ich doch dann auch mit :-)

    AntwortenLöschen
  5. *yummy* Sieht ja voll lecker und frisch aus, habe mich auch erst vor ein paar Tagen als Torten-Bäckerin betätigt ;-)

    Bei wild wachsenden Beeren bin ich auch vorsichtig, ein Bekannter hingegen holt sie sich ausschließlich nur aus dem Wald und Wegrand.

    AntwortenLöschen
  6. Die Torte sieht superlecker aus! :)
    Bei Beeren die ich wirklich kenne esse ich mit, bei anders lass' ich es bleiben...

    LG,
    Auryn

    AntwortenLöschen