[Buch] Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

4/19/2014

Ein Buch, von dem bestimmt schon jeder etwas gehört hat. Ich für meinen Teil habe mich bisher weder von Titel noch vom Klappentext überzeugen lassen können. Nachdem ich nun aber letzte Woche im Film "Die Bücherdiebin" war, dessen Buch ich zuvor nicht gelesen hatte, und dort die Werbung zu der Verfilmung des Hundertjährigen gesehen hatte, war mir klar, was ich als nächstes zu lesen habe. Zum Glück stand das Buch schon ausgeliehen im Schrank bereit!

Autor: Jonas Jonsson
Titel: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und Verschwand
Erscheinungsjahr: 2011
Seitenanzahl: 413




Klappentext:

Allah Karlsson wird hundert Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch er steigt aus dem Fenster (im Erdgeschoss) und verschwindet (zum Bahnhof) - und schon bald steht das ganze Land wegen seiner Flucht auf dem Kopf.


Rezension:

Zuerst war ich vom Schreibstil des Autors wenig begeistern. Es fiel mir wirklich schwer mich einzufinden und zu einem gewissen Lesefluss zu gelangen. Dieser wurde zwar noch während des gesamten Buches von umständlichen Städtenamen verunsichert, aber der Verlauf der Geschichte lässt einen davon schnell absehen. So richtig war mir nicht bewusst, worum es in diesem Buch gehen soll, außer das ein sehr alter Mann abhaut. Meine wirklich niedrige Erwartung von diesem Buch konnte also nur übertroffen werde.

Die Geschichten des Buches sind wirklich sehr fantasievoll und dazu auch lehrreich. An der einen oder anderen Stelle habe ich mich dazu veranlasst gefühlt Mr. Google zu befragen, ob gewisse geschichtliche Ereignisse tatsächlich so vorgekommen sind. Durch die zum Teil wirklich gute Recherche des Autors, bin ich tatsächlich auch ein bisschen geschichtlich gebildeter. Dieser Hundertjährige hat fast die ganze Welt gesehen und lässt uns an seinen Reisen teilhaben. Nicht nur die Rückblicke in seine Vergangenheit waren sehr interessant - auch das was nach seinem Verschwinden aus dem Altersheim passiert, ist eine Verkettung witziger und spannender Umständen!

Ich bin froh, dass mich die Filmvorschau motiviert hat doch zu diesem Buch zu greifen! Mit Sicherheit ist es nicht das beste Buch, dass ich je gelesen habe, aber der Autor hat einen wundervollen Roman verfasst, der seinen Hype gerecht wird. Ich bin fasziniert davon, wie der Autor so viele Ereignisse aus der Vergangenheit mit dieser einen Person verknüpfen konnte und dennoch alles einen Sinn ergibt.


Wer von euch ist dem Hype, den das Buch eindeutig hatte, nachgegangen und hat das Buch schon gelesen? Oder guckt ihr euch lieber nur den Film an, um hinterher zu wissen worum es ging? Wie ist eure Meinung zu dem Buch?

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Oh man, das Buch steht hier im Regal. Ungelesen. Nicht mal ausgepackt...
    Kommt auf die Liste der guten Vorsätze, also fürs nächste Jahr :D

    Wenn es einen Film zu einem Buch gibt, muss ich das Buch lesen, bevor ich den Film schau.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe den "Nachfolger" gelesen und war total begeistert (Die Analphabetin, die rechnen konnte). Deswegen habe ich mir auf der Buchmesse das hier gekauft und bin grade beim Lesen. Das es verfilmt wurde, habe ich gar nicht mitbekommen... hmm, mal sehen ob ich es mal wieder ins Kino schaffe.

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch liegt hier rum und liegt rum und liegt rum :D Ich kann mich selbst nicht dazu bewegen, es zu lesen. Zumal noch so viele Bücher auf meiner Liste stehen, die gelesen werden möchten

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen und fand es sehr amüsant! Ich freu mich schon auf den Film! :D

    AntwortenLöschen