[DIY] Weihnachtliche Blumentöpfe ~ mit Serviettentechnik ganz einfach selbst gemacht

12/21/2014

Jedes Jahr zu Weihnachten wird gebastelt oder gebacken, um für die Verwandtschaft kleinere Geschenke zu haben, für die man sonst nicht viel zu schenken weiß. Die meisten haben alles oder man hat eher wenig Kontakt, sodass man gar nicht wirklich weiß, was man schenken kann. Letztes Jahr habe ich aus diesem Grund weihnachtliche Kerzen gebastelt. Da das aber ganz schön viel Arbeit war, wollte ich dieses Jahr etwas vermeintlich einfacheres basteln. 







Dieses Jahr sollen es kleine weihnachtliche Blumentöpfe werden, die dann mit frischen Kräutern für die Küche verschenkt werden. Damit ich sie nicht bemalen muss, wollte ich zum ersten mal in meinem Leben die Serviettentechnik anwenden. Es ist zwar schon lange her, dass wohl jeder außer mir damit gearbeitet hat, aber es muss eben jedes Jahr etwas Neues her, also warum auch nicht mal das!


Was man braucht:

Blumentöpfe oder etwas anderes, das man verzieren möchte
Servietten
Tapetenkleister
Holzleim
Arcyllack
Pinsel

Das zu verzierende Objekt sollte möglichst hell bzw. weiß sein. Wenn es also nicht von vornherein weiß ist, sollte man es mit Acrylfarbe weiß anmalen!





Als erstes habe ich mir den benötigten Kleber angerührt. Für viel Geld kann man in einem Bastelladen auch einfach Serviettentechnikkleber kaufen, aber ich hab mich für die günstige selbstgemachte Variante entschieden. Dazu nimmt man einfach ein Marmeladenglas und rührt darin den Tapetenkleister nach Packungsanleitung an. Bei mir waren das zwei Teelöffel und ca. 200ml Wasser. 
Wenn man den Kleister ein bisschen hat quellen lassen, wird er zusammen mit 50ml Holzleim vermischt und schon ist der Kleber fertig.




Bevor man loslegen kann, muss man natürlich die Servietten noch vorbereiten. Dazu trennt man die Motivseite von den darunterliegenden. Das können schon 2-3 Lagen sein! Die Motivlage zerreißt man dann in einzelne Motive, sodass man sie gut über die Töpfe verteilen kann.






Die einzelnen Serviettenteile legt man dann je nach Lust, Platz und Laune auf den Blumentopf und bestreicht sie vorsichtig mit dem Kleber. Wird die Serviette zu nass, reißt sie schnell! Nach und nach bedeckt man dann den ganzen Topf mit Serviettenteilen und kleistert alles gut zu. Im Anschluss muss der Kleber erst einmal trockenen. Ich habe meine Töpfe einen Tag stehen lassen. Um Falten möglichst zu vermeiden, sollte man möglichst von Innen nach Außen streichen!







Einen Tag später wurde die Töpfe dann mit dem Acryllack bestrichen, damit sie schön glänzen und Wasserfest sind! Der Acryllack braucht allerdings bis zu einer Woche zum Trocknen. Das sollte man unbedingt mit einrechnen!






Zum Schluss braucht man natürlich noch verschiedene Küchenkräuter, um die Blumentöpfe zu füllen! Insgesamt hat es doch einige Stunden gedauert, die Blumentöpfe zu bekleben. Auch die Zeit zum Trocknen sollte man unbedingt mit einrechnen. Normalerweise bin ich nämlich eher der Typ für den letzten Drücker ;) Zum Glück habe ich dieses Jahr rechtzeitig damit angefangen!
Fertig sieht das Ganze dann so aus:







Natürlich kann man sich auch nicht-weihnachtliche Blumentöpfe damit zaubern oder einfach ein ganz anderes Objekt nach seinen Vorstellungen gestalten. Auf jeden Fall ist es aber eine tolle Technik, um etwas Kleines für seine Lieben zu basteln!


You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Oh wie oft ich als Kind gebastelt habe... Ob Seidenmalerei, Serviettentechnik oder Window Color...
    Heute hat das irgendwie keinen Reiz mehr für mich, zu viel Mosch und zu wenig Kreativität ;) Allerdings muss ich sagen, dass deine Kombination von weißem Hintergrund und blauen Bäumenn sehr schön ist :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Idee. Am Besten gefällt mir ja die Kombi mit den blauen Tannenbäumen.
    Als Geschenk sicher auch nicht schlecht.

    Liebe Grüße,
    Akosua

    AntwortenLöschen
  3. So schön!!! Ich hab früher ganz viel mit Serviettentechnik gemacht, zb. kleine Schachteln für Schmuck oder zum Herschenken :-)

    AntwortenLöschen
  4. sehr hübsch : )
    vlt pack ich die serviettentechnik auch mal wieder aus - du hast mich auf ideen gebracht ; )

    AntwortenLöschen
  5. Die Resultate sind wirklich richtig schön geworden. Wir basteln und gestalten viel, aber Serviettentechnik haben wir noch nie ausprobiert! Das werde ich mir mal auf unserer To-do-Liste notieren :) Ich will auch so einen tollen Blumentopf!

    AntwortenLöschen