[Rezension] Am Horizont am Morgen von Anouska Knight*

9/04/2015









Autor: Anouska Knight

Titel: Am Horizont ein Morgen
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenanzahl: 336
Genre: Roman
ISBN: 978-3-95649-200-6
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Es bedurfte nur einer tragischen Sekunde, um Holly Jeffersons Welt für immer zu verändern. Bei einem Unfall verlor sie ihren über alles geliebten Mann. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, und äußerlich wirkt es, als hätte sie diesen Verlust überwunden. Sie führt ihre eigene Konditorei und lebt ihr Leben weiter. Doch tief in ihr sieht es anders aus: Sie fühlt sich verloren. Einsam. Zerbrochen. Und sie ist sich sicher, nie wieder wird sie lieben können. Bis sie Ciaran Argyll begegnet, einem Millionärssohn. Nichts scheint sie mit ihm gemeinsam zu haben. Aber während sie ihn näher kennenlernt, spürt sie, dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat... (Quelle: Mira Taschenbuch)


Meine Meinung

„Am Horizont ein Morgen“ hat mich vor allem wegen des schönen Covers angesprochen. Es machte mir Hoffnung auf einen schönen, frischen und herzerwärmenden Roman und genau das sollte ich erhalten. Die Geschichte dreht sich um Holly, einer Konditorin aus England, die nach einem unnötigen Unfall die Liebe ihres Lebens verloren hat. Die Autorin selbst hat vor ihrer Autorenkarriere als Konditorin gearbeitet und hat die Geschichte sicher dem einen oder anderen autobiographischen Detail bestückt. Die Geschichte beginnt allerdings erst zwei Jahre nach der Tragödie, die Holly aus ihrem Leben gerissen hat. Sie verbringt die meiste Zeit allein mit ihrem Hund in einem viel zu großen Haus und schwelgt vor allem in ihren Träumen in den Erinnerungen an ihren Mann Charlie. Sie meidet den Kontakt zu ihren ehemaligen Freunden und verkriecht sich vor der Welt. Doch manchmal braucht es eben die richtigen Menschen, um den Weg zurück ins Leben zu finden. Und darum dreht sich „Am Horizont ein Morgen“. Das Wissen, dass auch andere Menschen Schicksalsschläge überlebt haben, hilft Holly sich der Welt wieder zu öffnen und Menschen an ihr Herz zu lassen.
 
Holly empfand ich als sehr angenehmen Charakter. Sie ist auf ihre Art liebenswürdig, eigensinnig und steht zu ihren Überzeugungen. Sie ist, auch auf Grund ihrer Vorgeschichte, kein Mädchen, das leicht zu haben ist oder sich von materiellen Dingen schnell überzeugen lässt. Sie ist eine bodenständige junge Frau, die selbst fähig ist ihr Leben zu meistern. Im Allgemeinen sind mir die Charaktere sehr ans Herz gewachsen. Der Zusammenhalt von Familie ist in diesem Buch sehr groß geschrieben, was mir wirklich gut gefallen hat.
 
Der Schreibstil von Anouska Knight ist sehr leicht und flüssig. Ihre Schilderungen sind sehr bildlich und ich konnte mich sehr gut in die Orte, Gerüche und Gefühle hineinversetzen. Die Geschichte ist sehr gefühlvoll und am liebsten möchte man an der einen oder anderen Stelle laut seufzen, weil es so schön ist. Und genau mit diesem Gefühl lässt mich der Roman zurück. Er ist eindeutig etwas für das Herz, obwohl ich vor allem am Ende sehr gespannt war, wie das Ganze aufgelöst wird. Es ist natürlich schnell absehbar, was passieren wird, aber das Buch hält trotzdem ein paar positive Überraschungen bereit.
 
 

Fazit

 
Herzerwärmend schön! Ein Roman, der unter die Haut geht!
 

 
 
 
 
Vielen Dank an bloggdeinbuch und den Mira Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

0 Kommentare