[Rezension] Der Federmann von Max Bentow

10/28/2015








Autor: Max Bentow

Titel: Der Federmann
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 416
Genre: Psychothriller
ISBN: 978-3-442-47882-8
Preis: 8,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord: Wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls – und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele. (Quelle: randomhouse)


Meine Meinung


Ein paar Seiten habe ich gebraucht, um ins Buch reinzukommen, aber dann wurde die Geschichte von Seite zu Seite spannender. Das Kennenlernen des Ermittlers zog sich im ersten Viertel der Geschichte etwas, wobei mir ein Mord oder das eigentliche Geschehen zu kurz kam. Sobald der Täter aber in die Geschichte eingegriffen hat, nahm diese ordentlich an Fahrt auf. Nils Trojan hat als Ermittler viele Besonderheiten, die ihn mir sehr sympathisch gemacht haben. Man merkt, dass die vielen Verbrechens nicht spurlos an ihm vorbei gehen und auch die Liebe zu seiner Tochter wird sehr deutlich. Gleichzeitig wird für die Aufklärung der Morde aber der knallharte Ermittler benötigt, der er in seinem Job sein muss.

Der Mörder handelt kreativ und einzigartig. Die Inszenierung ist gruselige und bestialisch zugleich. Das Ende war für mich überraschend und originell. Insgesamt war die Geschichte gut durchdacht und flüssig erzählt. Das Buch ließ sich sehr schnell lesen, dank recht großer Schrift und geringer Seitenzahl. Das Einzige, was mich etwas gestört hat waren Formulierungen wie "vorm" statt "vor dem", was mich im Lesefluss etwas gehindert hat. Ich bin beim Lesen einfach nicht so der Freund von so umgangssprachlichen Formulierungen. Insgesamt hat mir das Buch aber sehr gut gefallen. Die nächsten beiden Teile warten schon in meinem Bücherregal und ich bin super gespannt auf die nächsten Fälle von Nils Trojan! Die Cover der Reihe gefallen mir auf jeden Fall sehr gut und passen sehr gut zusammen.


Fazit


 Spannender Auftakt einer Thriller-Reihe mit einem sehr sympathischen Ermittler!


You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hey :)

    Ich bin ja auch ein Fan dieser Reihe .. ich finde die Fälle sind schon immer recht originel und Nils Trojan als Ermittler mag ich einfach total, er hat einfach was finde ich. Er ist nicht so ein weinerlicher Bursche der was sein Privatleben angeht ständig am jammern ist, sonder hat auch das soweit im Griff in den Fällen handelt er meist recht überlegt und logisch und man kann alles gut nachvollziehen .. hach, ich mag ihn einfach ^^

    liebe Grüße, Mikki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin schon sehr gespannt, was in den folgenden Fällen auf mich wartet :)

      Löschen