[Rezension] Ich bin dann mal weg von Harpe Kerkeling

2/20/2016









Autor: Harper Kerkeling

Titel: Ich bin dann mal weg
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 368
Genre: Roman
ISBN: 978-3-492-25175-4
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Hape Kerkeling, Deutschlands vielseitigster TV-Entertainer, lief zu Fuß zum Grab des heiligen Jakob – über 600 Kilometer durch Spanien bis nach Santiago de Compostela – und erlebte die reinigende Kraft der Pilgerreise. Ein außergewöhnliches Buch voller Witz, Weisheit und Wärme, ein ehrlicher Bericht über die Suche nach Gott und sich selbst und den unschätzbaren Wert des Wanderns. (Quelle: Piper)


Meine Meinung

Nach vielen vielen Jahren habe ich dieses Buch endlich von meinen ungelesenen Büchern befreit. Es gibt ja wirklich sehr viele sehr begeisterte Stimmen zu diesen Buch. Leider kann ich mich diesen nicht anschließen. Kurz gesagt: Das war einfach überhaupt nicht meins.
 
Wie wahrscheinlich jeder weiß, geht es in "Ich bin dann mal Weg" über Harpe Kerkelings Pilgerreise über den Jakobsweg. Diese Thematik hat mich eigentlich nie besonders angesprochen, aber weil so viele Menschen begeistert von diesem Buch sind, hat mich einfach interessiert, was es ist, das die Menschen so toll finden. Ehrlich gesagt, habe ich auf diese Frage aber keine Antwort gefunden.
 
Anfangs fand ich es ganz interessant Harpe auf dem Weg zu begleiten. Das Buch ist sehr unterhaltsam und sympathisch geschrieben, aber für mich ist das Erlebte einfach nicht nachvollziehbar gewesen. Die auf dem Weg gefundenen Weisheiten mögen zwar stimmen und wichtig sein, aber mich konnten sie nicht wirklich packen. Auch waren die Begegnungen auf dem Jakobsweg interessant und teilweise witzig, aber für mich als Leser irgendwie auch nichtssagend. Man kann natürlich überhaupt nichts gegen eine Geschichte sagen, wenn es eine wahre Begebenheit ist. Mir ist nur nicht ganz klar warum es in Buchform erschienen ist. Für mich war es nicht lehrreich, nicht emotional und auch nicht wirklich interessant.
 
Das Buch ließ sich aber sehr gut lesen und, dass ich etwas mehr über Harpe Kerkeling und seine Vergangenheit erfahren habe, fand ich auch wirklich sehr interessant. Leider konnte ich sonst mit dem Buch aber wenig anfangen. Mir fehlt da wohl einfach irgendwie der Zugang. Mich freut es trotzdem, dass sich so viele Menschen für dieses Buch begeistern konnten! Eins steht für mich nach dem Buch auf jeden Fall fest: Eine Pilgerreise kommt für mich nicht in Frage!
 
 

Fazit


Wirklich mal ein etwas anderes Buch!
Für Menschen, die auf der Suche nach Glauben oder sich selbst sind, sicherlich besser geeignet, als für mich! Ich konnte leider nicht wirklich etwas damit anfangen..
 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Hallihallo :)

    Ich habe mich auch schon gefragt, wie mir das Buch wohl zusagen würde. Wahrscheinlich würde es deiner Meinung entsprechen, denn sehr interessieren tue ich mich nicht für das Buch :D

    Alles Liebe
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    dafür, dass dich das Buch nicht wirklich packen konnte, hast du die positiven Eigenschaften wirklich schön hervorgehoben. Ich finde es immer schwierig Bücher zu rezensieren, die mir gar nicht gefallen haben. Da versuche ich dann immer zwischen "ist zwar gut, aber nicht mein Fall" und "ist wirklich schlecht" zu unterscheiden. Und selbst bei letzterem packe ich in der Rezension nicht "ganz aus".

    Ich habe noch "Ein Mann ein Fjord" als Hörbuch Version auf meinem SuB, aber auch nur, weil es eine Bekannte von mir geschenkt bekommen hat und nichts damit anfangen konnte. Ich bin jedenfalls gespannt auf die Geschichte und werde auch in "Ich bin dann mal weg" vielleicht mal rein hören.

    viele Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen