[Rezension] Jonah von Laura Newman

4/12/2016








Autor: Laura Newman

Titel: Jonah
Verlag: Books on Demand
Seitenanzahl: 332
Genre: Jugendbuch
ISBN: 3739216972
Preis: 10,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Wenn nichts ist, wie es scheint! Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung. Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften! Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt. (Quelle: Amazon.de)


Meine Meinung

 
Auf Jonah hatte ich schon länger ein Auge geworfen. Es gibt so viele super begeisterte und emotional erschöpfte Stimmen, dass mein Interesse für dieses Buch definitiv geweckt war. Jetzt hatte ich das Glück und konnte Jonah für eine Leserunde auf Lovelybooks lesen und auch die Gefühle und Stimmungen der anderen Leser mitbekommen. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher, wie ich meine Gedanken zu diesem Buch auf den Punkt bringen soll, aber ich werde es trotzdem versuchen.

Aufgrund meiner hohen Erwartungen war ich recht schnell enttäuscht von dem Buch. Als Emily Jonah kennen lernt gibt sie die Zickige und Unnahbare. Jonah dagegen ist etwas mysteriös und auf den ersten Blick unsympathisch. Ein typischer Sunnyboy, der weiß, dass ihm die Mädels zu Füßen liegen. Doch als die beiden sich besser kennen lernen, werde auch ich langsam warm mit den Charakteren, bis mir die beiden schließlich doch ans Herz wachsen. Emily ist ein neugieriges und nachdenkliches Mädchen, sie liest viel und gerne und ist an sich sehr vernünftig. Jonah umgibt ein Geheimnis, das für mich einfach zu abstrus und zu weit hergeholt war. Da ich mich dazu aber nicht äußern kann ohne zu spoilern hierzu ein gesonderter Abschnitt.


Der folgende Abschnitt enthält Spoiler!!!
Während des Lesens habe ich immer wieder über Jonahs Geheimnis nachgedacht. Da ich wusste, dass das Buch wohl sehr emotional ist, konnte es eigentlich nur sein, dass er totkrank oder bereits tot ist. Letzteres hielt ich allerdings für ziemlich abwegig, da Emily ihn ja spüren konnte und Jonah Dinge bewegen und sogar essen konnte. Als sich dann meine Vermutungen aber bestätigt haben, war ich fast versucht das Buch abzubrechen - ich bin allerdings froh dies nicht getan zu haben. Eigentlich bin ich ein Fan von Geistergeschichten, aber dass jemand als reale Person agieren kann und dennoch ein Geist sein soll, war für mich einfach zu unrealistisch. Natürlich hätte die Geschichte anders keinen Sinn gemacht, aber dieser Punkt hat mich einfach gestört.


Ab hier wieder spoilerfrei!
Laura Newman hat mit ihrer Geschichte auch einen ganz besonderen Ort in meinem Kopf geformt. Das abgelegene und idyllische Devlins Hope war für mich die perfekte Kulisse für dieses Buch. Ihr Schreibstil ist sehr frisch und leicht zu lesen. Das Buch ist sehr modern, was mich wirklich überrascht hat. Auch der Aufbau der Geschichte hat mich letztendlich sehr überzeugt. Nach der anfänglichen Ernüchterung hätte ich nie erwartet, dass ich so gefesselt auf dem Sofa sitze. An Spannung mangelt es diesem Buch auf jeden Fall nicht! Auch wenn mich nicht vieles beim Lesen überrascht hat, fand ich das Ende einfach nur schön! Die Geschichte ist wirklich sehr rund und durchdacht. Auch wenn sie mich emotional nicht so sehr bewegen konnte, hat es die Autorin geschafft viele verschiedene Emotionen in mir wach zu rütteln. Auch wenn ich  nicht restlos überzeugt bin, konnte das Buch mich begeistern!


Fazit


Diese Geschichte ist anders: modern, irritierend und vor allem spannend!
Mit diesem Buch hat mich Laura Newman auf jeden Fall von sich überzeugt und ihre anderen Büchern werden mit Sicherheit noch bei mir einziehen!



You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Ha, endlich kann ich deine Rezension zu dem Buch lesen! :D Ah, ich freue mich, dass es dir trotz anfänglicher Schwierigkeiten doch noch gefallen hat! Es ist einfach ein tolles Buch. ^^

    Und der Umschwung der Geschichte ist wirklich recht schwierig, wenn man nicht darauf eingestellt ist. Allerdings will man andere ja auch nicht spoilern, denn dann ist die ganze Überraschung raus. ;)

    Nine <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh man, eigentlich habe ich so viel positives dazu gehört, dass ich es unbedingt lesen wollte, gut, dass ich deine Rezension gefunden habe...ich mag Geistergeschichten eigentlich gar nicht, deswegen wird das Buch auf meiner Leseliste wohl erstmal wieder nach unten rutschen...:D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du einfach den Spoiler gelesen tztztz :D Aber manchmal ist es irgendwie auch gut, so was vorher zu wissen..

      Löschen