[Rezension] Tage zum Sternepflücken von Kyra Groh*

4/10/2016








Autor: Kyra Groh

Titel: Tage zum Sternepflücken
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 480
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7341-0175-5
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt

 
Layla studiert Musik und ist daran gewöhnt, die zweite Geige zu spielen. Oder vielmehr: das zweite Saxofon. Ihrer Meinung nach liegt es an dem ihr fehlenden Rampensau-Gen. Sie spielt auch in Orchestern, unterrichtet in einer Schule und arbeitet für ihren fahrigen Professor. Hinzu kommen noch ihre Familie – u.a. ihre Mutter, die hauptberuflich Glücksseminare gibt – und Freunde, die sie auf Trapp halten. Für die Liebe bleibt dabei nur wenig Zeit. Bis sie eines feuchtfröhlichen Abends in Julius‘ Bett stolpert – und am nächsten Morgen feststellen muss, dass sie wieder mal nur die Zweitbesetzung ist … (Quelle: randomhouse)


Meine Meinung

Tage zum Sternepflücken war mein erster Roman von Kyra Groh und hat es tatsächlich geschafft mich von der ersten Seite an in seinen Bann zu ziehen. Der unglaublich leichte und humorvolle Schreibstil hat es mir sehr angetan, aber auch in der Geschichte steckt für mich einfach sehr viel, was sich deutlich von anderen Romanen ab hebt!
 
Layla ist ein ganz normales Mädchen von Nebenan. Sie ist etwas mollig, liebt Kuchen und ihre besten Freundinnen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nur in der Liebe hat Layla nicht wirklich Glück. Ihre bisherigen Erfahrungen beschränken sich auf einen egozentrischen Musiker, der ihr nicht nur die Jungfräulichkeit, sondern auch das Herz geraubt hat. Nie wieder will sie sich auf einen Musiker einlassen, doch dann begegnet sie ausgerechnet Julius, der nicht nur ihr Herz höher springen lässt. Layla war mir von der ersten Seite an sympathisch, weil sie eben einfach mal ein normales Mädchen ist. Ihre Leidenschaft zur Musik zieht sich durch das ganze Buch und gibt dem Leser nicht nur interessante Einblicke in ihre Gefühle, sondern steht auch für einige Wortspiele und Vergleiche bereit. Das ganze Buch lässt einen mit einem verzückten Blick auf die Musik zurück. Ihr Studium an einer Musikhochschule und die interessanten Charaktere dort wirken sehr durchdacht und machen das Buch zu etwas Besonderem. Auch die Einblicke in ihr Familienleben waren sehr unterhaltsam. Jeder Charakter ist einfach sehr speziell in diesem Buch und dabei sowohl lustig, als auch tiefsinnig. Vor allem Julius hat mich aber teilweise echt fertig gemacht. Ich wusste nie, ob ich ihn extrem doof oder total süß finden sollte und auf der Suche nach dieser Antwort sind die Seiten nur so verflogen.
 
Vom Schreibstil her ist das Buch wirklich sehr leicht und lebhaft, war dadurch aber auch sehr schnell zu lesen. Die Sprache ist eher Jugendlich, aber durch die vielen Bezüge zur Musik auch besonders. Insgesamt wirkt das Buch von vorne bis hinten sehr durchdacht. Das Cover finde ich wunderschön und passt super zum Titel  - und der Titel super zum Buch!
 
Ich bin einfach verliebt in dieses Buch! Die 480 Seiten habe ich an gerade einmal zwei Tagen verschlungen, weil ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und wollte. Die ganze Zeit habe ich darüber nachgedacht, wie es wohl weitergehen könnte und wurde doch immer wieder überrascht. Wer auf Liebesgeschichten steht, wird dieses Buch lieben! Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung <3
 
 

Fazit

 
Dieses Buch wird ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern zählen!
Humorvoll, spritzig und unfassbar süß - die perfekte Mischung!
 
 
 
 

 
Vielen Dank an blanvalet für die des Rezensionsexemplar!
 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Huhu Meiky,

    das hört sich ja super an! Das Buch befindet sich auch schon auf dem Weg zu mir und ich bin schon ganz gespannt, wie ich es finden werde. Danke für deine tolle Rezension :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hey Meiky,
    Danke für deine Rezi, ich habe das Buch vor kurzem entdeckt, war mir aber unsicher ^^ Nun kommt es auf die WuLi :)
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hi Meiky, du kannst einen wirklich anfixen! Liebesgeschichten sind eigentlich nicht so meins, aber das Buch klingt wirklich gut, nicht so typisch 0815 Frauenroman. Mit Musikbezügen kriegt man mich sowieso :D Ich schreib es mal auf meine Wunschliste und bin schon gespannt, ob ich auch so begeistert sein werde wie du. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Übrigens muss ich dir mal ein echtes Kompliment aussprechen. Ich finde ich deine Rezensionen immer wahnsinnig gut geschrieben. Sehr schön detaillierte Beschreibungen, so dass man sich schon durch die Rezi etwas ins Buch hinein versetzen kann.

      Löschen