[Rezension] Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh

5/31/2016








Autor: Renée Ahdieh

Titel: Zorn und Morgenröte
Verlag: One
Seitenanzahl: 397
Genre: Jugendbuch
ISBN: 978-3-7857-5265-4
Preis: 16,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ... (Quelle: One)


 

Meine Meinung

 
Eigentlich wollte ich dieses Buch nicht lesen, weil es mir in der letzten Zeit viel zu sehr gehypt wurde. Trotzdem hat mich die Geschichte angesprochen und die ganzen begeisterten Stimmen haben mich nun doch dazu gebracht mich in diese Geschichte zu begeben. Ich muss allerdings vorweg sagen, dass ich das Buch als Hörbuch gehört habe (worüber ich jetzt auch sehr froh bin).

Der kalte und herzlose Kalif Chalid von Chorasan nimmt sich jeden Abend ein neues Mädchen zur Frau, die er allerdings schon im Morgengrauen hinrichten lässt. Unter den vielen Mädchen ist auch Shiva, die beste Freundin von Sharzad. Um Shiva zu rächen, meldet sich Sharzad freiwillig, um den König zum Mann zu nehmen. Sie will ihn nicht ungestraft davon kommen lassen und ihn selbst zur Strecke bringen. Doch durch ihre ehrliche, furchtlose und auch kreative Art bringt Sharzad den Kalifen dazu sie Tag für Tag am Leben zu lassen. Sie ist tough und schlagfertig, womit sie nicht nur bei ihm Eindruck schindet. Nach und nach wird das Band zwischen den beiden Stärker und es entwickeln sich Gefühle, wo eigentlich keine sein sollten. Mir persönlich kam der Wechsel zwischen purem Hass und zarten Gefühlen allerdings etwas zu schnell.

Auch wenn der Kalif ihr Leben retten will, gibt es immer wieder Mordanschläge auf Sharzad. Auch ihre Familie und ihre Jugendliebe Tarik mischen sich in das Geschehen ein. Sie setzten ihr Leben daran Sharzad aus den Fängen des Kalifen zu befreien (natürlich darf auch in diesem Buch die Dreiecksgeschichte nicht fehlen..). Doch dadurch bringen sie Sharzads Leben auch noch mehr in Gefahr.

Ich bin froh, dass ich das Hörbuch gehört habe, da die vielen außergewöhnlichen orientalischen Namen mich sicher in meinem Lesefluss gestört hätten. Ich bin froh, dass mir die Orte und Namen vorgelesen wurden und ich mir keine Aussprache ausdenken musste. Leider gebe ich allerdings auch dem Hörbuch die Schuld daran, dass ich mit den vielen verschiedenen Namen immer wieder durcheinander gekommen bin.

Die Sprecherin des Hörbuchs hat das Buch wirklich sehr schön vertont. Es war lebhaft, etwas mystisch und auf jeden Fall unterhaltsam. Besonders gut gefallen hat mir die anschauliche Beschreibung der orientalischen Speisen und Gerüche. Ich hätte mir gewünscht, dass das eine oder andere in der Geschichte noch vertieft wird. Aber nach diesem Ende, schreit das Buch sowieso gerade zu nach einer Fortsetzung! Mich hat das Buch auf jeden Fall sehr gut unterhalten!

 

Fazit


Eine orientalische Liebesgeschichte die seine Leser in einer andere Welt entführt!
Sicherlich nicht perfekt, aber trotzdem eine gute Unterhaltung!




 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Liebe Meiky,

    tolle Rezension! Ich habe das Buch gelesen, aber das Hörbuch reizt mich auch :-) Die Geschichte hat kleine Schwächen, ist aber trotzdem wirklich bezaubernd!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  2. Jippie, es hat dir gefallen! :D Ich freue mich schon auf den nächsten Band! ^^

    Nine <3

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste, allerdings mehr so...naja, wenn es mir jemand schenken möchte, dann freue ich mich. Und wenn nicht, dann eben nicht :D

    AntwortenLöschen