[Rezension] Zerstört von Karin Slaughter

6/22/2016









Autor: Karin Slaughter

Titel: Zerstört
Verlag: blanvalet
Seitenanzahl: 512
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-442-37220-1
Preis: 9,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Eine Leiche in einem ausgebrannten Auto. Unter Mordverdacht: Lena Adams. Dann eine zweite Leiche. Mit Lenas Messer im Rücken. Chief Jeffrey Tolliver lässt alles stehen und liegen, um seiner besten, aber gefährlich labilen Mitarbeiterin zu Hilfe zu eilen. Dabei macht seine Frau Sara Linton gerade selbst die Hölle durch: Sie soll Schuld tragen am Tod eines Patienten. Sara und Jeffrey fahren in Lenas Heimatstadt Reese, wo Gewalt, Drogen und Lügen regieren. Und wo jeder, der sich einmischt, sein Leben riskiert … (Quelle:randomhouse)


Meine Meinung

 
Endlich bin ich dazu gekommen den Reihenabschluss der Grant-County-Reihe zu lesen. Leider habe ich mit Büchern von Karin Slaughter viel zu oft Probleme, weshalb sie dann lange in meinem Regal liegen. So war es leider auch dieses Mal wieder..
 
In "Zerstört" verlassen Sara und Jeffrey Georgia, um in Lenas alter Heimat in einem Fall zu ermitteln, in dem wohl auch Lena eine wesentliche Rolle spielt. Zumindest ist das die Ansicht der dortigen Polizei als man Lena neben einem brennenden Wagen finden, in dem eine Leiche gefunden wurde. Lena verweigert dabei jede Aussage und begibt sich auf die Flucht. Nun kann der Leser Abwechselnd die Sicht von Sara und Jeffrey einerseits und die Sicht von Lena andererseits verfolgen. Leider ist die Aufteilung etwas missglückt, da die jeweiligen Sichten scheinbar zu unterschiedlichen Zeiten spielen und dies nicht wirklich vermerkt wird. Diese Form der Darstellung war für mich auf jeden Fall sehr verwirrend.

Insgesamt kam mir die Geschichte viel zu lang vor. Einerseits wird ein Prozess gegen Sara immer wieder thematisiert, der keinerlei Konsequenz oder direkten Bezug zum Fall hat. Auch Saras und Jeffreys ständige Liebesbekundungen wurden mir irgendwann zu viel. Andererseits wird Lenas Geschichte komplett wieder aufgerollt, was meiner Meinung nach unnötig war und dem Buch jegliche Spannung genommen hat. Zeitweise musste ich mich leider wirklich quälen, um weiterzulesen. Da ich mich mit anderen Büchern, aus den folgenden Reihen, schon gespoilert hatte, wusste ich, dass etwas bestimmtes in diesem Buch passieren wird. Leider hat mich aber auch das ziemlich enttäuscht. Ich hätte mir da einfach etwas Größeres und Ausgefalleneres gewünscht.

Den Schreibstil von Karin Slaughter mag ich eigentlich ziemlich gerne. Ihre Bücher lassen sich wirklich gut und einfach lesen. Nur die vielen Längen in ihren Büchern machen mir immer wieder zu schaffen. Da mich diesmal aber auch der Fall nicht überzeugen konnte, ist das für mich wohl der schwächste Band der Reihe. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die Will-Trend-Bücher mich dann doch wieder von sich überzeugen werden!

Fazit


Dieser Reihen-Abschluss hat mich leider nicht überzeugt!
Viele Längen und ein unspektakulärer Fall haben mich nicht unbedingt zum Weiterlesen animiert..
 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Sei froh, dass du vorher gespoilert wurdest. Mich hat das Ende eiskalt erwischt und ich traue keinem Buch mehr, bis es wirklich zu Ende ist.

    LG Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, ob das so gut war :D Dadurch habe ich total die Erwartung aufgebaut.. Ich mag es eigentlich, wenn am Ende nochmal so ein großer Knall kommt, mit dem man so gar nicht rechnet, aber naja jetzt ist es so :)

      LG
      Meiky

      Löschen
  2. Hallo Meiky! :)

    Vielen Dank für deine liebe Antwort! Darf ich fragen, wie viele Bücher auf deinem SUB derzeit liegen? :D
    Die Schnäppchenjägerin habe ich mir für den Sommer aufbewahrt, ich glaube, in die Zeit passt das Buch super, oder? :) Ich hab auch schon viel Gutes über Sophie Kinsella gehört und freu mich da schon sehr drauf :)

    Ich glaube sogar, dass das zehnte Königreich mit einer Serie zusammen hängen soll - irgendjemand meinte das zumindest mal zu mir :D Wenn es deine Weihnachtsvorbereitung ist, dann warte ich vielleicht noch bis Winter, bis ich das Buch lesen werde - es sieht auch schon sehr winterlich aus :D

    Liebste Grüße,
    Anne <3

    AntwortenLöschen