Neuzugänge im Juli - Teil 1

7/11/2016

Jap, der Juli ist erst ein paar Tage alt und es lohnt sich schon einen Neuzugängepost zu machen. Herrlich oder? Ich kann euch sagen, diese kleinen Racker fühlen sich schon richtig wohl bei mir im Regal! 



Sie sind gemeinsam von der lieben Cherry gekommen, die SuB-Bücher aussortiert und gegen Versand verschenkt hat. Ich hatte das wahnsinnige Glück ihren Post als erstes zu kommentieren und hatte daher noch freie Wahl aus ihren Büchern. Vielleicht ist da ja auch noch das eine oder andere Buch für euch dabei - schaut unbedingt mal bei ihr vorbei!

Die liebe Cherry hat mir ein wirklich süßes Paket geschickt und ich habe mich unglaublich darüber gefreut! Vielen Dank dafür nochmal an dieser Stelle - und ja, wer liebt denn keine Schokolade? ;)

Hier aber jetzt meine neuen Bücher:


Eine Therapie für Aristoteles von Melanie Sumner
Seitenzahl: 352; Erscheinungsdatum: 15.02.2016; ISBN978-3-8321-9796-4

Klappentext:
Aristoteles »Aris« Thibodeau ist zwölfeinhalb Jahre alt. Nein, sie ist kein Junge. Und ja, sie ist zu Höherem berufen. Leider steckt sie seit dem Tod ihres Vaters in einer eher mäßig interessanten Kleinstadt fest, wo sie sich um das desolate Liebesleben ihrer Mutter kümmern muss. Nicht zu vergessen ihr Job als Koerzieherin ihres kleinen Bruders Max, für dessen Therapie das gesamte Geld der Familie draufgeht. Zum Glück hat Aris einen Plan. Mithilfe des Ratgebers ›Schreiben Sie einen Roman in 30 Tagen!‹, den ihre Mutter ihr als Therapieersatz in die Hand gedrückt hat, will sie einen Bestseller schreiben. Inhalt des Buches: ihre charmant dysfunktionale Familie. Wenn nur ihre Mutter endlich die Finger vom Onlinedating lassen würde, dann könnte sie erkennen, dass der perfekte Mann für sie der Handwerker und Nanny-Ersatz Penn Mac-Guffin ist. Und Aris hätte zumindest schon mal den romantischen Strang ihres Plots in der Tasche (und einen Vater im echten Leben). Als jedoch ein Unfall einen düsteren Teil der Thibodeau-Familienhistorie enthüllt, muss Aris einsehen, dass manches im Leben – genauso wie in der großen Literatur – nicht exakt so verläuft, wie es geplant war. (Quelle: Dumont)


Als Gott ein Kaninchen war von Sarah Winman
Seitenzahl: 384; Erscheinungsdatum: 2013; ISBN: 978-3-442-37762-6

Klappentext:
Als Gott ein Kaninchen war, war Elly Portman noch ein Kind. Behütet von ihrem großen Bruder Joe, befreundet mit einem seltsamen Mädchen namens Jenny. Die Welt war schön und voller Überraschungen, die Träume noch klein und für jeden zu erreichen, und Süßigkeiten kosteten nur einen Penny. Zusammen konnte man die Klippen des Lebens umschiffen, sich allen Widrigkeiten stellen. Zwanzig Jahre später sind Elly und Joe erwachsen und sich näher denn je. Bis das Schicksal Elly zu einer langen Reise zwingt, denn ihr geliebter großer Bruder braucht ihre Hilfe. Nun ist es an ihr, Joe zurück ins Leben zu holen und endlich ihr eigenes Glück zu finden. (Quelle: randomhouse)



Hellwach von  Hilary T. Smith
Seitenzahl: 368; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN978-3-8414-2157-9

Klappentext:
Das Leben meiner Eltern ist so strahlend, als wäre es gar nicht echt. Es hat eine klinisch saubere Frische wie Schnittblumen, eingeschweißt in Zellophan. Mir wird schwindelig davon. Seit dem Tod meiner Schwester weiß ich, Leben ist Chaos. Ich schlinge die Arme um die Knie, weine und lache und suche nach meinem iPod, damit ich die passende Musik dabeihabe. Ich bin hellwach, von innen beleuchtet, und begreife, dass das Universum mir heute Nacht einen Einblick schenken will – einen Einblick in etwas Großes. Und ich habe Angst, dass sich diese Tür zu etwas Wunderschönem vielleicht schließt und nie wieder öffnet, wenn ich die Chance jetzt nicht nutze. Ich könnte in einer Schokoladenfabrik in den Rocky Mountains sein und kandierte Äpfel mit Mashmallows und Erdnussbutter essen. Oder in einem Sushirestaurant mit ein paar alten Männern Guitar Hero spielen. Vielleicht am Hafen ein paar Infos über Schiffsreisen zu den Fiji-Inseln einholen. Oder einfach am Strand sitzen und mit einer Meeresschildkröte angeln. Aber ich bin hier. Jetzt. Und dies ist mein Leben. Und ich habe mich verliebt. Nur nicht in den Jungen, in den ich mich eigentlich verlieben wollte. Dieses aufgedrehte Gefühl ist zu einem summenden, knisternden elektrischen Feld geworden. Ich will die Straße hinuntertanzen.
(Quelle: FJB)



Rain - Das tödliche Element von Virgina Bergin
Seitenzahl: 416; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN: 978-3-7373-5155-3

Klappentext:
Samstag, Partyabend. Ruby und ihre Freunde feiern ausgelassen bis in die Nacht. Was keiner ahnt: Es wird das letzte Mal sein. Ruby wird ihre Freunde niemals wiedersehen. Und sie wird auch Caspar zum ersten und letzten Mal geküsst haben. Denn in dieser Nacht kommt der giftige Regen, der ein tödliches Virus bringt. Die Menschheit rast ihrem Untergang entgegen. Wer nicht gleich stirbt, kämpft mit allen Mitteln ums Überleben. Freunde werden zu Feinden, Kinder zu Waisen, Nachbarn zu Gesetzesbrechern. Auch Ruby ist von einem Tag auf den anderen völlig auf sich allein gestellt. Inmitten von Tod, Chaos und Angst macht sie sich verzweifelt auf die Suche nach überlebenden Verwandten. Doch es gibt auch Hoffnung. Ruby erhält ein Lebenszeichen ihres totgeglaubten Vaters … (Quelle: KJB)


Zwischen uns die Flut von Eva Moraal
Seitenzahl: 450; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN: 978-3-8415-0351-0

Klappentext:
Zwei Familien, zwei Schicksale. Dazwischen eine Liebe, die nicht sein darf. Als Nina und Max sich ineinander verlieben, steht ein großes Geheimnis zwischen ihnen. Es wird ihre Wege auseinanderreißen und wieder zueinanderführen. Doch die Wahrheit kann zerstörerisch sein. Sie sät Zorn, wo Schuld gesucht wird. Und nur allzu schnell werden aus Opfern Täter. Eine atemlose Jagd nimmt mit einer Entführung ihren Lauf, und schon bald ist klar: Nichts ist, wie es scheint. (Quelle: Oetinger)


Don´t tell me lies von Corey Ann Haydu
Seitenzahl: 352; Erscheinungsdatum: 2015; ISBN978-3-423-71626-0

Klappentext:

Tabitha fühlt sich von allen unverstanden - der Junge, in den sie verliebt ist, ist bereits vergeben und ihre beste Freundin wendet sich einfach von ihr ab. Da entdeckt sie im Internet die Website ›Life by Committee‹. Endlich hat sie das Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein, denn hier sind alle, genau wie sie, auf der Suche nach einem mutigeren, spannenderen Leben. Anonym vertrauen sich die Mitglieder ihre intimsten Geheimnisse an und erhalten Aufgaben, die sie erfüllen müssen. Doch je mehr Tabitha von sich preisgibt, desto klarer wird ihr, dass ›Life by Committee‹ weder so unschuldig noch so anonym ist, wie es anfangs schien. Und dass ihre Geheimnisse nicht sicher sind.. (Quelle: dtv)



Kennt ihr eines der Bücher? Welches könnt ihr mir empfehlen?
Sind bei euch auch schon so viele Bücher eingezogen? :)

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Huhu liebe Meiky, da hast du wirklich schöne Bücher ergattert! :) Eine Therapie für Aristoteles steht bei mir leider noch ungelesen im Regal und Als Gott ein Kaninchen war klingt ganz interessant, da bin ich sehr auf deine Meinung gespannt!:) Zwischen uns die FLut fand ich nicht schlecht, aber auch nicht soo toll, ich hoffe dir wird es besser gefallen :)
    Und wie witzig, dass du mich bei den 20 Sekunden Videos erkannt hast :D Hast du denn auch eins meiner Bücher erraten?:) Ich kannte von deinen beiden leider nur eins :)
    Ganz liebe Grüße, Krissy ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Meiky,
    leider habe ich noch keines von den Büchern gelesen aber habe selber "Eine Therapie für Aristoteles" noch hier stehen und möchte es unbedingt lesen.
    Ich wünsche dir sehr viel Spaß mit deinen neuen Schätzen. Du hast wirklich tolle Bücher bekommen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen