[Rezension] Im dunklen dunklen Wald von Ruth Ware

11/25/2016









Autor: Ruth Ware

Titel: Im dunklen dunklen Wald
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 378
Genre: Thriller
ISBN: 978-3-423-26123-4
Preis: 15,90€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Eine bizarre Junggesellinnenparty. Ein Spiel, das aus dem Ruder läuft. Manche Partys sind gut, manche snd schlecht. Diese hier ist tödlich. Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.


Meine Meinung

So ganz wusste ich nicht, was mich bei diesem Buch erwartet. Das Cover lässt auf eine düstere Geschichte schließen, die einen ein bisschen in Grusel-Stimmung versetzt, aber das Thema Junggesellinnenabschied passte für mich nicht wirklich dazu. Aber genau aus dem Grund hat mich das Buch mit seiner Spannung wohl auch so überrascht.

Anfangs wusste ich nicht so genau, wie ich Nora einschätzen soll. Sie erhält eine Einladung einer Freundin, zu der sie vor zehn Jahren den Kontakt abgebrochen hat. Als sie nun aber die Einladung zu ihrem Junggesellinnenabschied erhält, überlegt sie sehr lange, ob sie daran teilnehmen soll. Mehr aus Mitleid, denn aus Lust, nimmt Nora teil, denn wie sie mitbekommt, sagen viele andere Freundinnen ab. Wirklich überzeugt ist sie von diesem Vorhaben aber nicht. Und dass sie ihr Gefühl nicht täuschen soll, merkt sie ziemlich schnell.

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Zeitebenen berichtet. Einerseits erlebt der Leser mit Nora und Clare ihren Junggesellinnenabschied. Andererseits weiß man, dass etwas furchtbares passieren wird, denn Nora wird im Krankenhaus wach und vor ihrer Tür wartet die Polizei darauf sie zu vernehmen. Was los ist, will ihr aber keiner sagen und ihre Erinnerungen lassen sie auch im Stich. Nach und nach erfährt der Leser immer mehr über die Geheimnisse, die den Abend und auch die letzten zehn Jahre umgeben.

Das Aufdröseln der Geschichte ist unglaublich spannend gestaltet. Auch weil die Seiten sehr schnell zu lesen sind, konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Das Buch besteht aus vielen kürzeren und ein paar längeren Kapiteln, aber da jedes mit einem Cliffhanger endet, MUSS man einfach weiterlesen! Der Schreibstil hat mir von der ersten Seite an gefallen. Man steigt direkt in die Geschichte ein und kommt sehr flüssig vorwärts! Lediglich Noras Verhalten finde ich für eine erwachsene Person teilweise fragwürdig. Ansonsten hat die Autorin es aber geschafft die handelnden Personen sehr authentisch zu beschreiben und ihre Eigenheiten gut in die Geschichte einzuarbeiten. Auch die Orte konnte ich mir bildlich vorstellen. Vor allem das Glas-Haus im dunklen dunklen Wald hat genau die richtige düstere und unheimliche Stimmung verbreitet!

Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich das Buch sicherlich an einem Tag verschlungen! Es ist einfach super fesselnd und spannend geschrieben! Auch für Leser, die nicht so gerne blutige Thriller lesen, ist das Buch auf jeden Fall geeignet!


Fazit


Eine fesselnde Geschichte, die selbst geübte Thriller-Leser vor Spannung in Atem hält! 
Mich hat die Geschichte von Anfang an in ihren Bann gezogen! Von mir eine absolute Leseempfehlung!




Vielen Dank an den dtv-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Awwww, jetzt habe ich richtig Lust darauf, wieder einen Thriller zu lesen! Ab auf die Wunschliste. :)

    Nine <3

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich fand es richtig super! Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht mit dieser Entwicklung!
    Viele Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen