[Rezension] Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes

2/18/2017









Autor: Jojo Moyes

Titel: Weit weg und ganz nah
Verlag: rororo
Seitenanzahl: 512
Genre: Roman
ISBN: 978-3-499-26736-9
Preis: 14,99€ 
Coverrechte liegen beim genannten Verlag

Inhalt


Einmal angenommen …
 … dein Mann hat sich aus dem Staub gemacht. Du schaffst es kaum, deine Familie über Wasser zu halten. Deine hochbegabte Tochter bekommt eine einmalige Chance. Und du bist zu arm, um ihren Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Plötzlich liegt da ein Bündel Geldscheine. Du weißt, dass es falsch ist. Aber auf einen Schlag wäre dein Leben so viel einfacher …
Und einmal angenommen, du strandest mitten in der Nacht mit deinen Kindern am Straßenrand – und genau der Mann, dem das Geld gehört, bietet an, euch mitzunehmen. Würdest du einsteigen? Würdest du ihm irgendwann während eures verrückten Roadtrips gestehen, was du getan hast?
Und kann das gutgehen, wenn du dich ausgerechnet in diesen Mann verliebst?
(Quelle: Rowohlt)


Meine Meinung

Mit den Büchern von Jojo Moyes kann man eigentlich nichts verkehrt machen. Dies ist mein viertes Buch aus ihrer Feder und auch das hatte wieder sehr viel Schönes!

Jessica hat lebt am Existenzminimum. Sie hat zwei Kinder, die Essen und Kleidung wollen, einen Mann, der ausgezogen ist und sich weigert ihr keinen Cent Unterhalt zu zahlen, und zwei Jobs, um überhaupt über die Runden zu kommen. Platz für spontane Kosten gibt es da nicht. Doch als ihre Tochter ein 90% Stipendium für eine Eliteschule bekommen kann, muss sie etwas ändern. Zu gerne möchte sie ihr diesen Wunsch erfüllen.. Nur leisten kann sie es sich nicht.

Eds Exfrau ist ein geldgieriges Biest. Er selbst kann sich zwar ein sehr schönes Leben leisten, doch irgendwo vergeht er in seiner Einsamkeit. Jessica hat er nie so wirklich wahrgenommen, bis sie mit ihrer Familie in sein Leben stürzt und alles verändert. Auch wenn Ed ein herzensguter Mensch ist, läuft bei ihm nicht alles rund. Mit seinem Job hat er sich ziemliche Schwierigkeiten eingehandelt, dessen Konsequenzen ihn früher oder später einholen werden..

Die Charaktere dieser Geschichte sind mir richtig ans Herz gewachsen. Es war interessant zu sehen, wie Jessica sich durch das Leben hangelt, sich selbst zurückstellt und alles für ihre Kinder tut. Ihre Verzweiflung war wirklich spürbar. Ich habe einen richtigen Groll auf ihren Exmann entwickelt und konnte ihre Sorgen und Ängste sehr gut nachvollziehen. Auch Eds Charakter war sehr authentisch. Dadurch, dass es Kapitel aus der Sicht jedes Hauptcharakters gab, konnte ich mich sehr gut in alle Personen hineinversetzen.

Anfangs wusste ich nicht ganz worauf die Geschichte hinauslaufen soll, aber dann hat sie mich schnell in ihren Bann gezogen. Es war eine Mischung aus Roadtrip und emotionalem Drama, was der Autorin wirklich gut gelungen ist! Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und fand dies wirklich sehr gut vertont. Die Stimme der Sprecherin war sehr angenehm und insgesamt die ganze Vertonung sehr passend. Auch diese Geschichte der Autorin hat mich wirklich wieder sehr gut unterhalten! Vor allem gefällt mir, dass sie mal wieder so ganz anders war, als die Bücher, die ich bisher von ihr gelesen habe! Nun bin ich sehr gespannt, was die Autorin noch für Geschichten für mich bereithält!

Fazit


Eine gute Unterhaltung mit einem Mix aus Roadtrip und Emotionen! Die Charaktere sind mir im Laufe der Geschichte richtig ans Herz gewachsen!


You Might Also Like

1 Kommentare

  1. Hallo Meiky,
    mir sind die Charaktere auch ans Herz gewachsen. Und ich musste beim lesen öfters grinsen.
    Dies ist mein Lieblingsbuch von Jojo Moyes.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen