Bisherige Lieblingsbücher in 2017

7/02/2017




Nachdem ich mich dagegen entschlossen habe, weiterhin jeden Monat einen Monatsrückblick und meine aktuelle Top-Ten-Liste meiner diesjährigen Lieblingsbücher zu machen, wollte ich euch meine Halbjahres-Highlights aber nicht vorenthalten. In der ersten Jahreshälfte habe ich wirklich schon viele tolle Bücher verschlungen, aber wenn ich meine Statistik so durchgehe, sind mir fünf Bücher wirklich nachhaltig im Gedächtnis geblieben, die ich jederzeit weiterempfehlen würde. 

Da ich eine lange Liebesromanphase hatte zu Beginn des Jahres, überwiegen diese natürlich auch in meinen Jahreshighlights. Oft begegnet man ja dem Vorurteil, dass Liebesromane klischeebeladen und vorhersehbar sind, aber auch wenn man vielleicht ahnt, wie diese drei Bücher ausgehen, konnte mich jedes auf seine Art in seinen Bann ziehen.




- Nächstes Jahr am selben Tag von Colleen Hoover ist ein Buch, das mich während des Lesens überhaupt nicht mehr losgelassen hat. Ich habe kaum Pausen gemacht, weil ich einfach wissen musste, wie das Buch ausgeht. Mir hat die Idee und die Umsetzung wahnsinnig gut gefallen! Die Wendungen haben mich immer wieder staunen lassen und auch bis heute denke ich gerne an die schöne Lesezeit zurück, die ich mit diesem Buch hatte. Vermutlich war es für mich das überraschenste Buch von allen dieses Jahr! 
>> Mehr zu "Nächstes Jahr am selben Tag"


- New York Diaries Sarah von Carrie Price (alias Adriana Popescu) hätte mir gar nicht nicht gefallen können. Ich liebe die Bücher von Adriana Popescu und jedes Mal bin ich aufs neue überrascht davon wie gut es mir wirklich gefällt. Sarah habe ich absolut in mein Herz geschlossen. Die ganze Geschichte war einfach so herzerwärmend schön! Ich habe die Leidenschaft zur Musik in diesem Buch abgöttisch geliebt und kann es kaum erwarten das nächste Buch der Autorin in den Händen zu halten!
>>Mehr zu "New York Diaries - Sarah"


- Einfach. Liebe. von Tammara Webber hat mich auch positiv überrascht. Ich habe dieses Jahr viele Bücher aus dem "New Adult"- Bereich gelesen und dieses hier war so ganz anders. Es war irgendwie zarter und liebevoller. Jackie und Lucas waren ganz besondere Charaktere, die ihre einzigartigen Kämpfe ausgetragen haben. Das Buch hat eine Tiefe, die sonst wenige "New Adult"-Bücher haben.
>>Mehr zu "Einfach. Liebe."


Jugendbücher habe ich in diesem Jahr noch nicht allzu viele gelesen. Mich können leider nur noch wenige von ihnen wirklich packen und so habe ich mich eher auf andere Genres konzentriert. Bei der ganzen Hype-Welle an Dystopien ist es wohl aber auch schwer eine neue und andersartige Geschichte zu schreiben, die den Leser komplett von den Socken haut. Mit der Reihe "Die Schatten von London" habe ich meine Liebe zu Geistern entdeckt und natürlich darf da eine ganz bestimmte Reihe nicht fehlen..




- Das flammende Phantom von Jonathan Stroud ist bereits der vierte Teil der Reihe um Lucy, George und Lockwood. Ich habe jeden einzelnen Teil dieser Reihe geliebt, aber Das flammende Phantom war anders! Es war dunkler, düsterer und unheimlicher als seine Vorgänger. Dieses Buch hat mich wirklich wieder aus den Socken gehauen. Als Leser fragt man sich, wie oft Jonathan Stroud die drei noch auf Geisterjagd gehen lassen kann, doch hier ist plötzlich alles anders. Man merkt, dass es bis zum großen Finale nicht mehr lange sein kann und dieser Gedanke macht mich schon jetzt ziemlich traurig..
>> Mehr zu "Das flammende Phantom"


Mit Thrillern hatte ich dieses Jahr so meinen Probleme. Zu oft sind es einfach die gleichen Handlungen, die in so einem Thriller geschehen. Nur in der Blutigkeit oder der Besonderheit der Charaktere unterscheiden sie sich noch. Ein Thriller aber hat es dieses Jahr geschafft mir wieder Lust auf das Genre zu machen.





- Die Gerechte von Peter Swanson weicht von den üblichen Thriller-Klassikern ab. Die gesamte Geschichte, die Charaktere, die Sichtweisen es ist einfach alles anders. Anders und gut! Mich hat dieses Buch mit jeder neuen Seite noch mehr von sich überzeugt. Es war spannend, mitreißend und auf seine ganz eigene Art erschreckend. Das Buch hat mich mit seinen überraschenden Wendungen und seinem völlig abgedrehten Hauptcharakter komplett begeistert! Wer Thriller mag, wird dieses Buch definitiv lieben!
>> Mehr zu "Die Gerechte"


Es ist wie immer ein bunter Mix aus  verschiedenen Genres geworden, aber so bin ich nun einmal. Ich liebe die Abwechslung zwischen Spannung, leichter Jugendbücher und der großen Liebe. Ich hoffe, dass 2017 noch mehr grandiose Highlights für mich bereithält und mich das eine oder andere Buch noch überraschen kann!


Welches sind eure absoluten Favoriten aus 2017 bisher?
Kennt ihr bereits eines meiner Highlights? Wenn ja, hat es euch auch so begeistert?

You Might Also Like

12 Kommentare

  1. Huhu liebe Meiky,
    ich bin endlich mit meiner Bachelorarbeit fertig und habe wieder Zeit zum stöbern, da musste ich deinem Blog direkt als erstes einen Besuch abstatten. :)
    Ich freue mich total, dass du den vierten Lockwood Band so lobst! Ich habe bisher nur die ersten beiden gelesen und war von diesen absolut begeistert. Umso schöner zu sehen, dass die Reihe noch genauso gut weitergeht und sogar noch besser wird.:)
    Liebste Grüße, Krissy ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristin,

      Oh, ich erinnere mich noch an den großen Stein, der mir nach der Abgabe der Bachelorarbeit vom Herzen gefallen ist! Herzlichen Glückwunsch zu deinem Abschluss :) Genies die neue freie Zeit ein bisschen!
      Die Reihe um Lockwood & Co ist wirklich toll! Ich bin total traurig, dass ich nur noch eine Geschichte von ihnen entdecken kann :/ Ich bin gespannt, wie dir die nächsten beiden Bücher gefallen werden!
      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  2. Hallo Meiky :)

    gelesen habe ich von deinen genannten Büchern noch keins. Aber kennen tue ich die meisten Bücher vom Sehen. Hab deinen Beitrag hier zu eben bei Zeilenspringer gesehen und gedacht: Da musst du mal reinschauen ^^
    Ich verlinke dir mal 10 meiner Highlights von diesem Jahr die ich Donnerstag im TTT gezeigt habe. Vielleicht kennst du ja eins davon :)

    https://schneeflockesbuchgestoeber.blogspot.de/2017/06/ttt-top-ten-thursday-26.html

    dir noch einen schönen Sonntag Abend :)

    Gruß
    Flocke ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Flocke :)

      vielen Dank für deinen Besuch! Ich schaue mir deine Highlights auch gleich direkt mal an!

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  3. Die Gerechte habe ich auch gelesen und es hat mir sehr gut gefallen :) New York Diaries steht noch auf meiner Wunschliste, ich muss es wirklich dringend mal irgendwie besorgen und lesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex :)

      ja, das musst du unbedingt! Mir geht es mit Teil 3 und 4 aber auch nicht anders. Aber wenn sie erstmal eingezogen sind, werden sie bestimmt nicht lange ungelesen rumliegen ;)

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  4. Hallo Meiky,
    ich habe "Nächstes Jahr am selben Tag" auch gelesen und war lange der Meinung, dass es schwer sein wird, dieses Buch zu toppen (obwohl ich viele Bücher gelesen habe, die mir richtig gut gefallen haben). Und dann habe ich "Morgen lieb ich dich für immer" von Jennifer Armentrout gelesen - das ist bislang mein Favorit des Jahres und ich kann dir das Buch sehr empfehlen.
    Liebe Grüße
    Alke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alke,

      das Buch konnte mich mit seinem Klappentext nicht so recht überzeugen. Bisher habe ich auch viele mittelmäßige Meinungen gehört.. Aus diesen Gründen habe ich es bisher für mich ausgeschlossen :D

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  5. Hey Meiky,

    New York Diaries und Nächstes Jahr am selben Tag subben bei mir noch. Scheint so, als müsste ich die endlich mal lesen :)

    Meine bisherigen Highlights sind die "The Last Ones To Know" Reihe und Begin Again. :) Ich habe jetz bestimmt noch welche vergessen, aber die fallen mir spontan ein :)

    Liebe Grüße

    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sunny,

      ja, die solltest du wohl beide dringend mal auf deine Leseliste setzen ;)
      Begin Again hat mir auch echt gut gefallen!

      Ich wünsche dir noch einen schönen Juli!
      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen
  6. Guten Morgen!

    Ich spiele derzeit auch mir der Idee den Monatsrückblick einfach sein zu lassen. Was hat sich dazu bewegt? :)

    So aber nun zum eigentlichen Thema deines Beitrags: Die Highlights deines bisherigen Lesejahres! Ich bin da immer total neugierig und habe mich auf deinen Beitrag dazu schon sehr gefreut. Schade, dass ich bisher keines der Bücher kenne. *schnief* Dafür habe ich "Nächstes Jahr am selben Tag" schon auf meiner Wunschliste. Deinen Buchtipp zu "Die Gerechte" gebe ich an meine Mum weiter, die total gerne Thriller und Krimis liest. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nina,

      ich persönlich finde, dass Monatsrückblicke, in denen einfach nur gezeigt wird wie viel jemand gelesen hat und was, keinen Mehrwert bringen. Als Leser scrollt man einmal kurz drüber, ob mal ein Buch kennt oder guckt kurz vorbei, wie viele Bücher derjenige geschafft hat. Ich mag aber auch einfach diese Vergleiche nicht und ein Lesemonat läd dazu ein Kommentare á la "Du hast aber viel gelesen" oder "ich habe mehr gelesen als du" zu hinterlassen - und davon bin ich einfach kein Freund. Es geht mir um die Bücher und nicht um die Masse, daher diese Entscheidung :)

      Ich hoffe, deine Mutter wird von "Die Gerechte" genauso mitgerissen wie ich! Und ich drück die Daumen, dass es irgendwann auch noch ein anderes dieser tollen Bücher zu dir nach Hause schafft ;)

      Liebe Grüße
      Meiky

      Löschen